Schweden will Botschaft in Second Life eröffnen

Markus Hofmann

Schweden will sich als erstes Land der Welt mit einer eigenen Botschaft in der virtuellen Cyber-Welt "Second Life" präsentieren. "Second Life erlaubt uns, die Menschen über Schweden zu informieren, und verbreitert die Möglichkeit, mit Schweden einfach und billig in Kontakt zu treten", sagt Olle Wästberg, der Direktor des Schwedischen Instituts. Ein Termin für die Eröffnung der Botschaft steht noch nicht fest, sie soll jedoch in kürze stattfinden.