Nach Kontrolle in der Tram

Schwarzfahrer hatte 100 Gramm Cannabis dabei

BZ-Redaktion

Ein 19-jähriger Schwarzfahrer versuchte bei der Überprüfung seiner Papiere bei der Polizei, auf der Toilette 100 Gramm Haschisch verschwinden zu lassen.

Ein 19-jähriger Mann , der am Donnerstagabend gegen 22 Uhr in einer Straßenbahn beim Schwarzfahren erwischt worden war, sollte anschließend auf dem Polizeirevier Freiburg-Nord zwecks Personalienfeststellung seinen Ausweis zeigen.


Der junge Mann hatte mehr als 100 Gramm Cannabis dabei

Da er selbst aber angeblich die Papiere nicht finden konnte, durchsuchten ihn die Beamten daraufhin. Dabei habe der 19-jährige Mann gambischer Staatsangehörigkeit darum gebeten, so die Polizei in ihrer Mitteilung, dass er unbedingt vorher auf die Toilette müsse, was sie verdächtig auffällig fanden.

Die Beamten entdeckten bei der Durchsuchung des Mannes mehr als 100 Gramm Cannabis, die er, so die Vermutung der Polizei, wohl vor einer Entdeckung auf der Toilette hatte entsorgen wollen. Der Tatverdächtige, der bereits mehrfach einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten ist, wird nun dem Haftrichter vorgeführt.