Schulamt sucht Freiwillige, die jungen Geflüchteten beim Deutschlernen helfen wollen

fudder-Redaktion

Studierst Du Pädagogik und willst Dich ehrenamtlich engagieren? Die Stadt Freiburg sucht Freiwillige mit pädagogischer Erfahrung, die geflüchteten Kindern und jugendlichen beim Erlernen der deutschen Sprache helfen wollen.

Spezielle Vorbereitungsklassen helfen Flüchtlingskindern bei der Integration, vor allem beim Erlernen der deutschen Sprache. Dabei sollen ehrenamtliche Patinnen und Paten unterstützend tätig werden.


Dafür sucht das städtische Amt für Schule und Bildung engagierte Menschen, vorzugsweise mit pädagogischer Erfahrung, etwa Pädagogik-Studierende. Sie sollen bei der Alphabetisierung und beim Deutschlernen helfen und die Kinder und Jugendlichen im Unterricht individuell fördern, die Hausaufgaben betreuen, gezielt Nachhilfe geben und sie bei der Berufswahl beraten. Diese Begleitung sollte mindestens ein halbes Jahr dauern. Die Paten treffen sich ein bis zwei Mal wöchentlich mit einem oder mehreren Kindern.

In einer Fortbildung werden die Interessenten auf ihre Aufgabe vorbereitet. Auch während des Einsatzes gibt es die Möglichkeit, Weiterbildungen zu besuchen. Die Koordination übernimmt das Schulamt.
Schulische Bildungspaten: weitere Infos bei Ruth Hofmann, Amt für Schule und Bildung: Tel. 0761/201-2347 oder ruth.hofmann@stadt-freiburg.de