Schüler-Ferien-Ticket 2010 gilt ab Ende Juli

Jasper Friedel

Vom 29. Juli bis zum 12. September 2010 kann man für 28 Euro das Schüler-Ferien-Ticket kaufen, mit dem Schüler in ganz Baden-Württemberg den Nahverkehr, Züge, Busse und sogar mehrere Schiffe auf dem Bodensee unbegrenzt nutzen können.



Das Angebot gilt nur innerhalb Baden-Württembergs. Besitzer einer Monatskarte für den Juli bekommen beim Kauf eines Schüler-Ferien-Tickets zwei Euro Rabatt. Das funktioniert aber nur in einem DB-Center, nicht am Fahrkartenautomat.


Schülern bis 15 Jahren reicht die Vorlage eines Altersnachweises. Wenn du zwischen 15 und 22 Jahre alt bist, musst du einen Schülerausweis oder eine Schulbescheinigung (Schuljahr 2009/2010) unterwegs vorzeigen, um das Ticket zu benutzen.   Beim Kauf ist die Vorlage des Schülerausweises oder einer Schulbescheinigung nicht erforderlich, jedoch musst du eines von beidem immer bei dir haben, wenn du das Ticket nutzt. Ohne gültigen Schülerausweis oder Schulbescheinigung ist das Ticket nicht gültig.

"Vollzeitschüler" sind Schüler an allgemeinbildenden Schulen, beruflichen Gymnasien, im Berufsvorbereitungsjahr, Berufseinstiegsjahr, Berufsgrundbildungsjahr, an Berufsfachschulen und Berufskollegs, Berufsoberschulen und Berufsaufbauschulen und Schulen des Gesundheitswesens.

Entscheidend ist das Alter am 1. Ferientag (29. Juli 2010): Man muss nach dem 29. Juli 1987 geboren sein. Auch wenn du in diesem Jahr die Schule beendet hast, kannst du das Ticket in den Sommerferien nutzen.

Studenten, Auszubildende, Zivildienstleistende oder Absolventen eines freiwilligen sozialen Jahres können das Ticket nicht erwerben.

Austauschschüler können das Ticket genauso nutzen, jedoch benötigen auch diese einen Schülerausweis oder eine Schulbescheinigung des Schuljahres 2009/2010. An eurer Schule gibt es keine Schülerausweise, der Ausweis ist verloren gegangen, das Sekretariat hat zu? Notfalls reicht auch eine Zeugniskopie für das Schuljahr 2009/2010!

Die Partner des Ticketanbieters, etwa der Europapark, bietet oft Vergünstigungen an. Ein Blick auf die entsprechende Website lohnt sich.

Mehr dazu: