Schüler erfinden (2): Der No-Sweat Helmet

Meike Riebau

Auch in Folge 2 unseres Forscher-Blogs geht es um eine Erfindung mit praktischem Nutzen: der No-Sweat-Helmet von Rafael Müller (14) aus Rottweil und Luis Geiger (13) aus Frittlingen soll verhindern, dass Bauarbeiter im Sommer schwitzen müssen.



Wie lautet das Thema eures Projekts?

No-Sweat Helmet

Wie erläutert ihr das Thema einem Fachmann?

Wir haben einen belüfteten Baustellenhelm erfunden. Oben auf dem Helm sind zwei Solarzellen angebracht. Diese dienen zum Antrieb eines Motors, welcher auf der Schildkappe des Helmes befestigt ist. Der auf den Motor aufgesteckte Rotor bläst Luft  in den Innenbereich des Helmes. Die Solarzellen können mit einem abnehmbaren Deckel aktiviert oder deaktiviert werden. So hat der Träger des Helmes immer genau dann Frischluft, wenn er sie benötigt.

Wie erklärt ihr das Thema euren Müttern?

Da in der obrigen Erklärung keine besonderen Fachausdrücke gebraucht sind, würde ich das Thema meiner Mutter genau gleich erklären.

Werdet ihr damit Millionäre?

Falls man einen Investor finden würde, der die Produktion übernimmt, könnte man damit durchaus Geld verdienen.

Warum wird unsere Erde durch eure Arbeit eine bessere Welt?

Mit unserem Spezialhelm können Kreislaufstörungen wie zum Beispiel Hitzeschläge bei der Arbeit ausgeschlossen werden.

Wie seid ihr auf dieses Thema gekommen?

Rafaels Vater jobbte früher in einem Stahlwerk und erzählte uns, dass es unter einem solchen Helm sehr heiß wird.

Und wie läuft's?

Unser Helm ist fertig und funktioniert.

Was tut ihr gegen Denkblockaden?

Da wir als Team arbeiten, hat einer von uns immer ein Idee.

Unser Antrieb als Forscher ist...

Interesse an neuen Entwicklungen.

Wer ist euer Forscher-Idol?

Unser Forscher-Idol ist Arthur Fischer.

Habt ihr vorher schon mal etwas erfunden?

Rafael Müller: Cool Head, Pneumatische Maschine zur aurafreien Wasserprobengewinnung

Luis Geiger: Pneumatische Maschine zur aurafreien Wasserprobengewinnung.

Wie arbeitet ihr zusammen? Gibt es einen Ideengeber und einen Ausführenden bei euch?

Wir arbeiten gleichberechtigt zusammen. Über unsere Ideen und Einfälle diskutieren wir gemeinsam und führen sie zusammen aus.

Mehr dazu:

Forscher-Blog Folge 1: Der Badewannenpieper