Schneesportportale im Test

Sophie Guggenberger & Markus Hofmann

Online-Schneesportportale sind unverzichtbar für Wintersportler. Schneehöhe, offene Pisten, Schneebeschaffenheit, Windgeschwindigkeit, Frische des Snowparks, Wetterbericht und geöffnete Liftanlagen - das sind wichtige Infos für einen gelungenen Schneetag. fudder hat drei Schneesportportale getestet: Rideguide, das boardmag-Schneeportal und das hypermoderne Skibonk, ein innovatives Mashup.

Rideguide



Der Rideguide bietet tagesaktuelle Pisten- und Schneeberichte von sämtlichen Wintersportorten und Skigebieten der Schweiz. Bei Rideguide erhält man die Wintersportgebiete schön sortiert, entweder nach geöffneten Liftanlagen, Schneehöhe, Neuschneehöhe, nach schönem Wetter oder Snowpark – je nach Lust und Anspruch. Hier werden wirklich alle Fragen eines Wintersportlers beantwortet: Wie viele Lifte sind geöffnet? Sind Talabfahrten möglich? Gibt’s hier einen Snowpark? Welches Übernachtungsangebot bietet der Ort? Wie sieht das Nachtleben aus? Welche Events stehen an? Webcams erlauben zudem einen Blick auf diverse Pisten und Wintersportorte. Ein erstklassiges Schneesportportal für alle Wintersportler, die es in die Schweiz zieht!


boardmag-Schneeportal



Das boardmag-Schneeportal verfügt dank eines Direktzugriffes auf die größte, aktuelleste Wintersport-Datenbank über alle wichtigen Informationen zu Skigebieten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien. Tagesaktuelle Schneebedingungen, Webcams, Infos zu Liftanlagen, Pisten, Snowparks, Liftticketpreisen, Ski- und Snowboardschulen, Angaben zur Familienfreundlichkeit, aktuelle Veranstaltungen und die beliebten User-Bewertungen der einzelnen Gebiete – hier werdet ihr mit Sicherheit fündig und bestens informiert!

Skibonk

Skibonk.com ist die innovativste Variante eines Schneesportportals. Wie die anderen Seiten liefert Skibonk Basisdaten zu den wichtigsten Skigebieten - und zwar weltweit. Der Clou: Technisch gesehen ist Skibonk nichts anderes als ein Mashup (=Vermanschung), darunter versteht man die innovative Kombination unterschiedlicher Datenquellen in einer neuen Plattform. Mashups sind gegenwärtig einer der spannendsten Anwendungen, die das Web 2.0 zu bieten hat. Bei skibonk.com werden konkret Google Maps, Schneesport-Datenbanken, Webcams und YouTube zu einer einzigen Informationsquelle "vermanscht". Auf der bekannten Google-Landkarte kann man durch Bergwelten navigieren, einzelne Wintersportgebiete anklicken, sich von Webcams einen ersten Eindruck von den Witterungsbedingungen verschaffen oder die wichtigsten Basisdaten (Temperatur, Schneehöhe etc.) recherchieren. Sehr cool!

  • Bergfex.at (umfangreichste Datenbank mit allen wichtigen Infos rund um den Wintersport)
  • SwissWebCams.ch (über 800 Webcams in Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien und in der Schweiz)
  • Snowboard.ch (Die Schweizer Wintersportplattform gibt Auskunft über Pisten, Schnee und Wetter)
  • SkiRegio.net (Regionales Wintersportportal ausschließlich für den Schwarzwald und die Vogesen)