Schlüsselübergabe in der fudder-Redaktion

fudder-Redaktion

David kommt, Adrian geht. Heute ist Adrians letzter Arbeitstag, weshalb er David die Schlüssel übergibt. David hat die Deutsche Journalistenschule in München besucht und für die Süddeutsche Zeitung als Reporter gearbeitet, jetzt zog es ihn zurück in seine Heimat: Freiburg. Bei Adrian ist es ähnlich: Ihn zog es auch zurück in seine Heimat. Er wird zur Heilbronner Stimme gehen. Er wird fudder als Autor erhalten bleiben.



Es war ne geile Zeit

So schnell kann alles vorüber sein. Das fudder-Team wird mir fehlen. Aber manchmal muss man sich eben entscheiden, und ich habe mich für Heilbronn entschieden. Das ist meine Heimat, außerdem hat meine Freundin dort ein Referendariats-Platz gefunden ? und natürlich gibt es dort auch eine Zeitung, die Heilbronner Stimme. Ich bin noch am überlegen, ob ich mich auch der der Zeitschrift Jagd und Hund um eine Stelle als Supermarkthund-Reporter bewerbe. Aber Tageszeitung ist da wohl eher mein Ding ? ich freue mich auf den neuen Job. Meinem Nachfolger David wünsche ich viel Spaß bei fudder, er wäre ein super Kollege gewesen. Kann ich einen Rückzieher machen? Es war ne geile Zeit.



Zeig mir den Weg

Welch hübsches Foto, fehlt nur noch der Blumenstrauß und die Bildunterschrift: Sparkassenfilialsleiter XY gratuliert dem tausendsten Kontoeröffner XYZ mit der Überreichung eines gußeisernen Sparschweins. Nein, im Ernst: Es ist mir eine große Ehre, Adrians Platz einnehmen zu dürfen. Er hat die Latte verdammt hochgelegt, nicht zuletzt mit den spektakulären Storys "Freiburg Dancer" und "Fallschirmspringer". In dieser Woche habe ich Adrian als sehr angenehmen und humorvollen Redakteur kennengelernt, den ich mir sofort als Kollegen wünschen würde. Ich werde alles dafür tun, Adrians Qualitätslevel zu halten. Auch, wenn ich ein miserabler Tänzer bin. Viel Glück bei Deinem Start in Heilbronn!