Schlittenhunde-EM verschoben

Sophie Guggenberger

Ein Hauch von Alaska sollte bei der Schlittenhunde Europameisterschaft an diesem Wochenende im Hochschwarzwald versprüht werden. Leider jedoch musste das internationale Schlittenhunderennen, das vom 9. bis 11. Februar 2007 in Bernau über die Bühne gehen sollte, aufgrund der unsicheren Schneelage verschoben werden. Zuvor wurde bereits das Schlittenhunderennen in Todtmoos wegen Schneemangels abgesagt.


Rund 150 "Musher" mit ihren beinahe 1000 Huskies sollten an diesem Wochenende in Bernau eine wild-romantische Alaska-Atmosphere in die Mittelgebirgslandschaft zaubern und gleichzeitig um die EM-Titel kämpfen. Anfang der Woche wurde jedoch der Entschluss gefasst, die Europameisterschaften zu verschieben, da die Schneevorhersage nichts Positives verhieß.  Als Ausweichtermin ist vorerst das zweite Märzwochenende anvisiert.


Web: Touristinfo Bernau