Schlägerei nach Pfefferspray-Attacke

Adrian Hoffmann

Am Sonntagmorgen gegen 3.30 Uhr soll es auf der Kaiser-Jospeh-Straße zu einer Auseinandersetzung gekommen sein. Drei 20- bis 22-jährige Männer meldeten das der Polizei - sie gaben an, bei dem Streit leicht verletzt worden zu sein. Auslöser war angeblich die Begegnung mit einer 18-jährigen Frau, die sei beim Vorbeigehen versehentlich angestoßen haben sollen. Laut den Geschädigten bat diese daraufhin vier Männer um Hilfe, die sofort zum Pfefferspray griffen.

Es entwickelte sich ein heftiger Schlagabtausch, wobei die vier Männer, die aus einem Auto in der Nähe ausgestiegen sind, auf die drei vermeintlichen Aggressoren einschlugen. Als die drei Geschädigten auf dem Boden lagen, ließen die Schläger von ihnen ab, stiegen in ihr Auto und fuhren davon. Das Kennzeichen konnte abgelesen werden. Die Fahndung nach dem Auto verlief erfolgslos. Die weiteren Ermittlungen haben die Beamten des Polizeireviers Freiburg-Nord, Telefon: 0761/8824221, übernommen.