Freiburg

Schlägerei auf Stadtbahnbrücke – Mann mit scharfem Gegenstand verletzt

BZ-Redaktion

Ein 19- und ein 20-Jähriger sind am Donnerstag gegen 20.55 Uhr auf der Stadtbahnbrücke in Streit geraten. Der Jüngere soll den Älteren mit einem Messer oder einem anderen scharfen Gegenstand im Gesicht verletzt haben.

Nach aktuellem Erkenntnisstand kam es zunächst zu einer Streitigkeit zwischen den beiden jungen Männern. Dabei wurde der 20-Jährige nach Polizeiangaben im Gesicht von seinem Kontrahenten verletzt, sodass er von einem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden musste.


Kein Messer gefunden

Dem 19-Jährigen legten die Beamten Handschellen an und brachten ihn aufs Polizeirevier Nord. Dabei wehrte sich der junge Mann so stark, dass die Polizeibeamten von einer Streife der Bundespolizei unterstützt werden mussten. Ein Messer konnte bislang nicht aufgefunden werden, so die Polizei.

Die beiden Männer müssen sich nun wegen Körperverletzung und der 19-Jährige zusätzlich wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.