Schauinslandkönig: 770 Höhenmeter mit dem Rollstuhl

Achim Dold & Benjamin Wiedenbruch

Das ist Nicolai Flöth. Der 41-Jährige nahm am Sonntag den "Schauinslandkönig" als einziger Teilnehmer mit dem Rollstuhl in Angriff und meisterte die Strecke in 5:29:39 Stunden. Wir haben ihn bei seiner Generalprobe mit der Videokamera begleitet.



Bei Nicolai Flöth wurde vor 15 Jahren eine Multiple Sklerose diagnostiziert. Der Freiburger lebte einige Zeit in Los Angeles, nun arbeitet er in einem Familienbetrieb am Schwabentor im Büro.


Die Strecke vom Schauinslandkönig trainierte Flöth nie am Stück, er fuhr immer nur jeweils die Hälfte. Am Sonntag dann fuhr er die gesamten 11,5 Kilometer vom Bohrer zum Gipfelparkplatz, mit einer kleinen Pause dazwischen. "Es war schon eine Tortur", sagt Flöth. Den Reaktionen der Zuschauer nach zu urteilen, ist er der Schauinslandkönig der Herzen.

Mehr dazu:


Schauinslandkönig: 770 Höhenmeter mit dem Rollstuhl



Quelle: YouTube

[youtube OieNhs3mD6A nolink]