SCF: Günes angeschlagen

Alexander Mehren

Ali Günes laboriert an einer Oberschenkelzerrung und wird übermorgen beim Spiel des SC Freiburg in Ahlen nicht auflaufen können. Trainer Robin Dutt erwartet im Westfälischen keinen Zauberfußball, sondern beinharten Kampf.

Der Underdog Rot-Weiß Ahlen hat nach seinem Aufstieg in die 2. Bundesliga einen starken Saisonstart hingelegt und mit nur zwei Punkten weniger als der Sportclub den fünften Platz erreicht. "Das wird ein schwieriges und hartes Spiel", so Dutt in der Pressekonferenz.


Der Rasen im Wersestadion sei nicht der beste, die Ahlener sehr einsatzfreudig. Den SC erwartet möglicherweise eine Schlammschlacht. Dutt lobte den starken Mannschaftsgeist der Gastgeber, der auch ihr Erfolgsgarant sei. Aber: „Wir werden Freitagabend zu später Stunde mit drei Punkten zurückkommen – hoffentlich.“

Von seinem Team fordert der Trainer ein offensives Spiel, das dem Gegner allerdings keine Kontermöglichkeiten lässt, wie das beim 0:2 in Nürnberg der Fall war. Strategisch hat Dutt fast alle Möglichkeiten, nur Ali Günes fällt wegen einer Oberschenkelzerrung aus. „Der Sieg steht im Vordergrund, schönen Fußball gibt es dann wieder gegen Mainz zu sehen.“

Mehr dazu:

Was: Rot-Weiß Ahlen – SC Freiburg
Wann: Freitag, 24. Oktober, 18 Uhr
Wo: Wersestadion, Ahlen (Premiere überträgt)