SC: Vertragsverlängerung für Dutt

David Weigend

Robin Dutt und der Vorstand des SC Freiburg haben den Vertrag des Cheftrainers um ein weiteres Jahr verlängert. Die Vertragsdauer lief zunächst bis zum Ende der kommenden Saison, heute wurde ein Vertrag bis zum Ende der Saison 2009/2010 unterschrieben.

Achim Stocker, der 1. Vorsitzende des Sport-Clubs, sieht in der vorzeitigen Vertragsverlängerung ein „Zeichen für die Wertschätzung“ des gesamten Vereins gegenüber Robin Dutt, der sehr gut mit der Mannschaft arbeite und sich nun darauf konzentrieren könne, ein gut zusammen gestelltes Team auf die kommende Saison vorzubereiten.


Sportdirektor Dirk Dufner sagte dazu, dass die Zusammenarbeit zwischen Cheftrainer und sportlicher Leitung „hervorragend klappt“ und freute sich darauf, gemeinsam mit Robin Dutt „an die Planung für die nächste Saison zu gehen“ und die spielerische Umsetzung dieser Arbeit zu sehen.

Cheftrainer Robin Dutt sprach davon, dass „wir eine tolle Saison hinter uns haben“, die unter sehr guten Arbeitsbedingungen stattfand. Ziel sei es gewesen, „eine Mannschaft zu entwickeln, mit der sich weiterhin arbeiten lässt." Für diese Entwicklung sei die Freiburger Fußballschule ein unentbehrlicher Bestandteil, „ich will mit meinem Beitrag alles dafür tun, dass auch in unseren Junioren-Teams und der zweiten Mannschaft erfolgreich gearbeitet werden kann."

Gleichzeitig ließ der Trainer keinen Zweifel daran, wie die künftigen Ziele erreicht werden sollen: Der SC bleibe ein besonderer Verein, der sich auch in Zukunft nicht verschulden werde, um diesen Weg zu gehen.

Zu den zwei ausstehenden Spielen: Insgesamt 1784 Tickets wurden in der Geschäftstelle des SC an Freiburger Fans für die Fahrt nach Mönchengladbach verkauft.

Für das letzte Heimspiel der Saison gegen den SV Wehen ist seit dem gestrigen Donnerstag bereits die gesamte Nordtribüne ausverkauft. In den übrigen Kategorien gibt es noch Tickets.