SC-Spiel in Karlsruhe von Absage bedroht

Markus Hofmann

Noch einmal vertagt wurde am heutigen Donnerstag die endgültige Entscheidung darüber, ob das für den morgigen Freitag, 17. Februar (19.00 Uhr, live bei Premiere), angesetzte badische Zweitliga-Derby zwischen dem Karlsruher SC und dem SC Freiburg stattfinden kann oder abgesagt werden muss. "Nach den heftigen Regenfällen stehen große Teile des Spielfeldes im Wildparkstadion unter Wasser", teilte der PR-Manager des Sport-Club, Martin Braun, am Donnerstag mit. Auch die Begehung des teilweise noch vereisten Untergrundes durch eine Platzkommission ergab am Nachmittag kein abschließendes Ergebnis, ob der SC, bei dem Tanko und Iashvili ausfallen würden, morgen antreten kann. "Heute hätte auf keinen Fall gespielt werden können", sagt SC-Manager Bornemann, der persönlich zur Platzbesichtigung nach Karlsruhe gereist war. Morgen Vormittag soll nun eine weitere Platzbegehung folgen, nach der entschieden wird, ob die Begegnung stattfindet. Die KSC-Helfer haben sogar versucht, den Platz mit einem Hubschrauber zu trocknen.