SC-Helden: Was machen Diarra, Cairo & Kollegen eigentlich heute?

Patrick Röttele

Das Warten hat ein Ende: in gut 73 Stunden beginnt für den SC Freiburg die neue Bundesliga-Saison. Welcher Spieler der Held dieser Saison wird, muss sich zeigen. Aber was aus den SC-Helden der letzten zehn Jahre geworden ist, hat Patrick für euch zusammengestellt. [Mit Voting!]



Saison 2000/2001 - Boubacar Diarra

Nachdem er nach neun Jahren Freiburg den SC in Richtung Kaiserslautern verließ, führte Diarras Weg über Kaiserslautern und Luzern nach China. Dort verdient er jetzt für Liaoning Hongyun sein Geld. Liaoning wurde letztes Jahr Meister der 2.chinesischen Liga und spielt dieses Jahr als Aufsteiger in Chinas Liga 1.



Saison 2001/2002 - Richard Golz

Die Hamburger Legende ist nach dem er auch in Freiburg nach 218 Spielen zum Liebling wurde, über Hannover wieder zu seinen Anfängen zurückgekehrt. In der zweiten Mannschaft des HSV ist er jetzt neben einem anderen Ex-Freiburger, Rodolfo Cardoso, Co-und Torwarttrainer.



Saison 2002/2003 - Zlatan Bajramovic

Der Aufstiegsheld des Jahres 02/03 kommt seit Jahren nicht mehr auf die Beine. Nach etlichen Verletzungen die ihn immer kurz nach seinem Comeback wieder zurückwerfen stellt sich für den Bosnier, der jetzt für Frankfurt spielt, langsam die Frage ob es nicht sinnvoller wäre mit dem Fußballspielen aufzuhören.



Saison 2003/3004 - Ellery Cairo

Der niederländische Flügelflitzer ist wieder in seinem Heimatland angekommen. Nach dem er nach dem Freiburger Abstieg nach Berlin wechselte, ging er von dort nach England zu Coventry City und kehrte 2008 wieder in die Niederlande zurück, wo er für NAC Breda spielt. In Freiburg wird er wohl immer als der David Odonkor der Niederlande bekannt bleiben.



Saison 2004/2005 - Levan Tskitishvili

Einer der vielen Georgier in Freiburg lernte im schönen Breisgau Deutschland kennen und schätzte es wohl sehr. Denn nachdem er sieben Jahre in Freiburg und ein Jahr in Wolfsburg verbrachte wechselte er nach Griechenland. Nur zwei Jahre hielt er es dort aus bis er wieder zurück nach Deutschland in Richtung Wehen-Wiesbaden wechselte. Momentan ist der 33-Jährige wieder in Georgien und hält sich dort fit. Einen Verein hat er nicht.



Saison 2005/2006 - Soumaila Coulibaly

Der Malier mit dem härtesten Schuss den die Freiburger Tornetze je gesehen haben, verließ zusammen mit Volker Finke den Verein. In Mönchengladbach und beim FSV Frankfurt suchte er sein Glück, er fand es nicht mehr. Seitdem er in Frankfurt im Februar 2010 seinen Vertrag auflöste ist der Mittelfeldspieler vereinslos.



Saison 2006/2007 - Sascha Riether

Wer hat es nicht mitbekommen? Unser Sascha ist Nationalspieler! Nachdem sein Weg aus Freiburg nach Wolfsburg führte, spielte er dort erst UEFA-Cup, wurde dann deutscher Meister und spielte Champions League und er hat seitdem seinen Stammplatz nicht verloren. Jetzt wurde er von Jogi Löw belohnt mit seinem ersten Länderspiel in Dänemark. Und wer weiß vielleicht kommt er ja irgendwann noch mal zum SC zurück und wird wieder deutscher Meister?



Saison 2007/2008 - Dennis Aogo

Der nächste im Bunde: ein WM-Teilnehmer der durch die Freiburger Fussballschule ging! Das war Premiere. Nach dem Abgang aus Freiburg hätten ihm nicht viele etwas in Hamburg zugetraut, aber er setzte sich gegen internationale Konkurrenz durch und reifte zum Nationalspieler und Stammspieler einer deutschen Spitzenmannschaft.



Saison 2008/2009 - Daniel Schwaab

Nationalspieler ist Daniel Schwaab noch nicht, aber er ist auf dem besten Wege. Immerhin spielt er ja dieses Jahr schon mit Michael Ballack zusammen bei Leverkusen. Der Ur-Badener, der in Waldkirch aufgewachsen ist sicherte sich letztes Jahr den Platz in der Leverkusener Mannschaft und hatte einen Anteil an der starken Bayer-Saison.



Saison 2009/2010 - Mohamadou Idrissou

Der Bad Boy ist nicht mehr in Freiburg, doch in Gladbach sorgt er wieder für Schlagzeilen und zwar sportlich. sechs Tore in zwei Testspielen und ein Tor im Pokalauftakt - eine starke Statistik! Die Fans hätten ihn sicher noch alle gerne in Freiburg, aber wünschen ihm bestimmt viel Glück in der neuen Saison - außer gegen den SC natürlich.



Saison 2010/2011 - ?

Wer wird der Star dieser Saison? Wer hat das meiste Potential? Stimmt in unserem Voting auf der Strartseitein der rechten Sidebar für euren Favoriten ab. Das Voting läuft bis Freitag, 20. August 2010, 13 Uhr.

Mehr dazu:

[Fotos: dpa]