SC Freiburg verpflichtet Mensur Mujdža

David Weigend

Der 25-jährige Kroate Mensur Mujdža soll von NK Zagreb zum SC Freiburg wechseln und dort die Rolle von Daniel Schwaab übernehmen. Entsprechende Berichte kroatischer Medien wurden vom Sportclub mittlerweile bestätigt.

Der Außenbahnspieler des kroatischen Erstligisten NK Zagreb steht offenbar kurz vor einem Wechsel zum SC. Das meldet BZ online.


Dort heißt es weiter: "Wir werden an diesem Transfer etwa 500.000 Euro verdienen, zusätzlich bekommen wir einen Prozentanteil bei einem zukünftigen Weiterverkauf von Mujdža", wird Zagrebs Präsident Dražen Medic in kroatischen Medien zitiert. Wie immer in solchen Fällen halten sich die Verantwortlichen des Sportclubs mit der Nennung jedweder Zahlen zurück.

Mujdža, der neben der kroatischen auch die bosnische Staatsbürgerschaft besitzt, wurde in der abgelaufenen Saison mit NK Zagreb Fünfter in der ersten kroatischen Liga. Er gilt als technisch beschlagen, schnell und robust. Zuletzt in seiner Heimat vermehrt auf der rechten Seite des Mittelfelds eingesetzt, soll Mujdža in Freiburg wohl in die Rolle von Daniel Schwaab schlüpfen – als Abwehrspieler mit großem Offensivdrang. Er hat in 135 Spielen für Zagreb 5 Tore geschossen.

Mujdža ist nach den Stürmern Cédric Makiadi (MSV Duisburg) und Stefan Reisinger (Greuther Fürth), Torwart Manuel Salz (Stuttgarter Kickers) sowie Verteidiger Du Ri Cha (TuS Koblenz) die fünfte aktuelle Neuverpflichtung.

Mehr dazu: