SC Freiburg: U19-Mannschaft im DFB-Pokalfinale

Melanie Volk

Die U19-Junioren des SC haben's geschafft: In einem bis zur letzten Minute spannenden Spiel inklusive Verlängerung und Elfmeterschießen konnten sie sich am Donnerstagmittag gegen den VfL Wolfsburg durchsetzen und das Finale des DFB-Juniorenpokals erreichen. Am 21. Mai trifft das von Christian Streich trainierte Team in Berlin auf den letztjährigen U19-Pokalsieger Hansa Rostock.


Im Wolfsburger Porschestadion ging's von der ersten Minute an heiß her. In der 14. Spielminute waren die Gastgeber mit einem Traumtor aus der Distanz in Führung gegangen, wurden aber von Tim Albutat (Bild oben) in ihre Schranken gewiesen, der in der 91. Spielminute zum vielumjubelten 1:1 für den SC Freiburg traf.


Die 30-minütige Verlängerung blieb torlos. Im Elfmeterschießen folgte ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das SC-Keeper Alexander Schwolow schließlich für die SC-Jungs entscheiden und so den Finaleinzug sichern konnte. Das amtliche Endergebnis lautet 5:4.

Mehr dazu:

[Bild: Meinrad Schön, SC Freiburg]