SC Freiburg startet Netzfernsehen

David Weigend

Heute Nachmittag startet der SC Freiburg in Kooperation mit seinem Partner T-Home das SC Freiburg TV. Auf http://www.scfreiburg.tv sind dann alle bisherigen Saisonspiele des SC Freiburg in der Zweiten Liga zu sehen - in 90-minütiger Komplettfassung und als Zusammenfassung der Höhepunkte.

Künftig wird die 90-minütige Komplettfassung dann jeweils rund zehn Minuten nach Spielschluss verfügbar sein und die Zusammenfassung der SC-Partie des jeweiligen Spieltages etwa eine Stunde nach Spielschluss. Außerdem wird den Nutzern von http://www.scfreiburg.tv nach Heimspielen des Sport-Club Freiburg auch eine Aufzeichnung der Nachspiel-Pressekonferenz mit den Trainern beider Teams angeboten.


TV Südbaden, ein Medienpartner des SC Freiburg, stellt auf http://www.scfreiburg.tv darüber hinaus zusätzliche Inhalte zur Verfügung, zum Beispiel Vorberichte zu den Spielen der Profis mit Spieler- und Trainerinterviews oder Spielberichte von der Zweiten Mannschaft und den U19-Junioren des SC Freiburg.

In Kooperation mit T-Home nutzt der Sport-Club mit seiner neuen Plattform scfreiburg.tv erstmals die im aktuellen Fernsehvertrag festgeschriebene Möglichkeit, dass jeder Verein der Ersten und Zweiten Fußballbundesliga die Übertragung seiner Heim- und Auswärtsspiele zeitversetzt (nach Schlusspfiff) auf der eigenen Homepage in einem so genannten Paid-Content-Bereich (Zahlportal) in voller Länge und als Zusammenfassung anbieten kann.

Interessenten können http://www.scfreiburg.tv über http://www.scfreiburg.com oder http://www.scfreiburg.tv abonnieren. Die Preise für die Abos betragen bei einer Laufzeit von drei Monaten 11,85 Euro, für sechs Monate 19,75 Euro und für 12 Monate 35,55 Euro.

Die technische Voraussetzung, um http://www.scfreiburg.tv problemlos nutzen zu können, ist ein ISDN- , besser aber noch ein DSL-Anschluss. Zusätzlich wird ein Windows Mediaplayer (ab Version 9) benötigt. Jeder, der wissen will, ob er so ausgestattet ist, dass er das neue Angebot nutzen kann, hat die Möglichkeit, auf http://www.scfreiburg.tv ein Testvideo abzuspielen.