SC Freiburg: alle wieder fit

David Weigend

Übermorgen um 18 Uhr wird der SC Freiburg beim 1. FC Nürnberg zu Gast sein. In der Länderspielpause haben alle angeschlagenen SC-Spieler ihre Blessuren kuriert: Schlitte, Bechmann, Barth, Türker, Butscher und Banovic sind wieder fit und stehen im Kader.

Fraglich ist indes, ob Daniel Schwaab am Freitag in Nürnberg spielen kann, da er heute mit der deutschen U21-Nationalmannschaft in Metz gegen Frankreich antritt: "Seine Doppelbelastung tut uns schon weh. Wir hoffen, dass er fit zurückkommt. Ein müder Daniel Schwaab hilft uns auch nicht", so SC-Trainer Robin Dutt heute Mittag in der Pressekonferenz.


Ansonsten hat Dutt bei der Aufstellung die Qual der Wahl und genug Alternativen für die rechte Verteidigerposition: Kevin Schlitte könnte sie einnehmen, dann würde Alain Junior Olle Olle linker Verteidiger spielen. Auch Heiko Butscher, Ömer Toprak oder Julian Schuster könnten auf Schwaabs Position rücken. Dutt: "Wir sind uns bei der Startelf noch nicht sicher. Das gilt für drei Positionen in allen drei Mannschaftsteilen."

Nicht täuschen lassen will sich der Trainer vom 14. Tabellenplatz (6 Punkte) der Cluberer: "Für mich ist das von den Einzelspielern her die beste Mannschaft der 2. Liga. Die Nürnberger haben die Länderspielpause für ein Trainingslager genutzt und werden dementsprechend motiviert auftreten."



Was: 1. FC Nürnberg - SC Freiburg
Wann: Freitag, 17. Oktober, 18 Uhr
Wo: Nürnberg, Frankenstadion (Premiere überträgt)