Samstag: Tag der Basler Märkte

Miriam Jaeneke

Die Basler Wochenmärkte entfalten wieder ihre volle Angebotspracht: Mit dem 'Tag der Basler Märkte' am Samstag, 14. April wird offiziell die diesjährige Marktsaison eröffnet. Neben dem gewohnten Angebot gibt es zu diesem Anlass spezielle Attraktionen.



Die winterlichen Einschränkungen sind endgültig vorbei: Ab Samstag wird auf dem Marktplatz in Basel wieder die ganze Palette an Gemüse und Früchten, Blumen, Fleisch- und Backwaren sowie handwerklichen Produkten feilgeboten. Die Stände sind von 8 bis 16 Uhr offen; an vielen von ihnen bedanken sich die Händler mit Sonderangeboten und kleinen Aufmerksamkeiten für den Einkauf.


Die Markthändler sponsern außerdem die Preise einer Tombola – vom Butterzopf bis zum Schal ist alles dabei. Lose dafür bekommt man bei einem Kauf auf dem Markt- oder dem Barfüsserplatz. Auf diesem werden neben Schmuck, Kunsthandwerk aus aller Welt und Kleidern auch Delikatessen angeboten.

Am Tag der Basler Märkte beteiligt sind auch der Matthäusmarkt auf dem Matthäusplatz in Kleinbasel, der St. Johannsmarkt auf dem Vogesenplatz und „Unsere Gundeli Märt“ auf dem Tellplatz in Gundeldingen. Eine Brassband wird ab 10 Uhr auf den verschiedenen Plätzen spielen.

Der Flohmarkt auf dem Petersplatz lädt dazu ein, zwischen Gebrauchtem zu stöbern. Kinder können sich währenddessen bei Spielaktionen austoben.

Mehr dazu:

Was: Tag der Basler Märkte
Wann: 14. April 2012, 8 bis 16 Uhr
Wo: Marktplatz, Barfüsserplatz, Petersplatz und Vogesenplatz (alles Basel), Matthäusplatz (Kleinbasel), Tellplatz (Gundeldingen) [Foto: silencefoto - Fotolia.com]