Samstag im Artik: Breakdancer helfen philippinischen Straßenkindern

Iris König

Mit dem Hilfsprojekt "HipHop 4 Hope" wollen Freiburger Filmemacher mit Hilfe von Breakdance- und Hiphop-Künstlern Straßenkindern auf den Philippinen helfen. Um Spenden zu sammeln findet am Samstag das Black Forest Battle im Artik mit dem Breakdancer B-Boy-Mouse, der schon für Madonna getanzt hat, statt.


Für Stefan Müller war nach einem vierwöchigen Aufenthalt auf den Philippinen klar, dass er aktiv werden und helfen möchte. Dewegen will er mit seinem Hilfsprojekt "Hip Hop 4 Hope" in der philippinischen Hauptstadt Manila öffentliche Breakdance-Trainingsspots für Kinder und Jugendliche errichten und den Straßenkindern mit der positiven und gewaltfreien Kultur des Hiphop-Tanzens einen möglichen Ausweg aus Gewalt, Missbrauch, Kriminalität und Drogen aufzeigen.


Stefan Müller ist Gründer der Filmproduktionsfirma Kaizenpictures, Initiator der Hilfsaktion und zusammen mit Islam Feddiki Organisator der Benefiz-Veranstaltung Black Forest Battle am kommenden Samstag im Artik. Neben dem Breaker B-Boy-Mouse werden weitere namhafte Tänzer aus ganz Europa zu Gast in Freiburg sein. Unterstützt wird das Projekt durch einen, dem genau das schon gelungen ist: Der dreifache Breakdance-Weltmeister Ereson Catipon alias B-Boy Mouse wird beim Black Forest Battle im Artik nicht nur in der Jury vertreten sein, sondern das Projekt auch auf den Philippinen tatkräftig unterstützten. "Es war mir wichtig, einen Tänzer vor Ort in das Projekt einzubinden, der die Szene kennt und dafür sorgt, dass an den richtigen Stellen geholfen wird", beschreibt Stefan die Kooperation mit B-Boy Mouse.

B-Boys Kindheit als obdachloser Straßenjunge in den Slums und sein erster Kontakt zur Breakdance-Szene sind in dem Musikvideo "Not Giving In" von der Band Rudimental zu sehen. Der Kurzfilm sei letztlich auch Auslöser dafür gewesen, dass Stefan Müller das Hilfsprojekt ins Leben rief. "Ich wusste erst gar nicht, dass die Handlung wirklich autobiografisch ist, das hat mich total fasziniert." Heute lebt B-Boy Mouse in London, ist dreifacher Breakdance Worldchampion und tanzte sogar schon für Madonna. Er ist Teil der Hiphop-Crew "Zulukingz" und bekam einen eigenen Charakter im Plasystation Spiel BBOY.

Der Film hat 2013 den UK Music Award gewonnen und war in Cannes als bester Kurzfilm nominiert. B-Boy Mouse selbst ist in Minute 2:20 und auf dem Foto oben im Text als Tanzlehrer des jungen Schauspielers zu sehen, der ihn selbst als Kind darstellt.

Rudimental - Not giving in

Quelle: Vimeo

Beim Black Forest Battle 2014 haben Tänzer die Chance, sich vor einer fachkundigen Jury zu beweisen. Niako aus Paris bewertet die Hiphoper, Farrah, ebenfalls aus Paris, die Popping-Tänzer, und B-Boy Mouse die Breaker. Die Tänzer durchlaufen zunächst eine Preselection, also eine Vorauswahl. Danach treten 16 Tänzer im Finale gegeneinander an. Per K.o.-System wird dann für jede der drei Tanzkategorien ein Sieger ermittelt.



"BLACK FOREST BATTLE Trailer" - CHARITY DANCE EVENT in Freiburg for 'HIP HOP 4 HOPE' project in PHILIPPINES

Quelle: Vimeo Wer selbst Breakdance erlernen und Gleichgesinnte treffen möchte, kann das dienstags, mittwochs und donnerstags ab 18:30 Uhr im Jugendzentrum in Halsach und donnerstags ab 18 Uhr auch im Haus der Jugend tun.

Mehr dazu:

Was: Black Forest Battle (Benefiz Tanz Projekt)
Wann: Samstag, 1. Feburar 2014 ab 13 Uhr
Wo: Artik
Eintritt: 10 Euro, dafür Rabatt beim Premium Döner