Samstag: Heads & Hands-Jobmesse in der Mensa

Felix Blass

Zum achten Mal findet am kommenden Samstag die Jobmesse "Heads & Hands" in der Mensa Remartstraße statt, bei der Studierende und Uniabsolventen Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern knüpfen können.




Veranstaltet wird die "Heads & Hands" vom Studentenwerk Freiburg in Zusammenarbeit mit der Uni Freiburg, der Pädagogischen Hochschule und der Katholischen Fachhochschule.


Ziel der Veranstaltung ist es, so teilt das Studentenwerk mit, den Studierenden den Einstieg in die Jobsuche zu erleichtern und neue Kontakte zwischen Wirtschaft und Hochschulen herzustellen. So biete die Messe Studierenden sowie Absolventinnen und Absolventen der südbadischen, schweizerischen und elsässischen Hochschulen im Dreiländereck ein Forum, um Kontakte zu Unternehmen aus der Region – und auch darüber hinaus – zu knüpfen.

Insgesamt gibt es mehr als 30 Messestände; auch die Agentur für Arbeit ist am Start. Zum Auftakt der Messe erläutert die selbstständig tätige Personalentwicklerin Claudia von Schultzendorff, wie man sich erfolgreich bewirbt. Interessenten können dazu ihre eigenen Bewerbungsunterlagen mitbringen und sie von den Experten der Freiburger Arbeitsagentur checken lassen. Außerdem erwarten die Besucher Firmenpräsentationen und Karrierinfos zu verschiedenen Branchen.

Bei bisherigen "Heads & Hands"-Messen kamen teilweise mehr als 2000 Besucher. Wer sich zur Zielgruppe der Studierenden, Absolventen oder „Young Professionals“ zählt, Kopf und Hände noch nicht verkauft hat und Infos zu Berufseinstieg, Praktika oder Bewerbung sucht, sollte am Samstag also in der Mensa Rempartstraße vorbei schauen.

Mehr dazu:

Was: Heads & Hands
Wann: Samstag, 8. Mai 2010, 11-16:30 Uhr
Wo: Mensa Rempartstraße
Eintritt: frei [Bild: Heads & Hands]