Samstag: Botellón in Freiburg?

Markus Hofmann

Findet am Samstag in Freiburg das berüchtigte Massenbesäufnis "Botellón" statt? Wie Badische-Zeitung.de berichtet, wird in einer Gruppe des Online-Netzwerks StudiVZ dazu aufgerufen, sich morgen auf dem Augustinerplatz zum Umtrunk einzufinden.



Fast 500 Mitglieder hat die StudiVZ-Gruppe nach BZ-Angaben bereits. Die Stadt Freiburg habe bereits auf die Ankündigung reagiert und das Besäufnis untersagt.


Nachdem der Initiator des Kissenschlacht-Flashmobs kürzlich eine saftige Rechnung für die Spaßaktion erhalten hatte, hat auch der vermeintliche Initiator des Freiburger Botellóns (ein Student der FH Offenburg mit dem Usernamen Mozart Wien) einen Rückzieher gemacht und die Veranstaltung für abgesagt erklärt. Die Polizei steht trotzdem bereit, sollten morgen Abend auf dem Augustinerplatz die Korken knallen.

Die Aktuelle Mitteilung in der Gruppe, die die Absage verkündet:
Ich habe gerade einen Brief des Ordnungsamtes der Stadt Freiburg bekommen. Darin werden mir Folgekosten angedroht, falls ich das Bottelon nicht absage. Ich bin zwar weder der Veranstallter, noch organisiere ich das, aber von meiner Seite ist das Bottelon abgesagt! Nach einem Gespräch mit der Stadt Freiburg wird die Polizei auch anwesend sein und das Verbot durchsetzten! Es ist also von der Stadt Freiburg her per Verordnung untersagt, sich zu diesem Anlass auf dem Augustinerplatz zu treffen. Information
Foto: Ingo Schneider