Samstag: Beats in der Allee mit DPlay und Sascha Sibler in Waldkirch

Bernhard Amelung

"Beats in der Allee", das kleine Open Air für elektronische Musik in Waldkirch, findet an diesem Samtag zum zweiten Mal statt. Sascha Sibler aus München und DPlay aus Essen führen das Programm als Headliner an. fudder verlost dafür zweimal zwei Gästelistenplätze



"Die Premiere von 'Beats in der Allee' im vergangenen Jahr war gelungen. Wir haben viel positive Rückmeldung bekommen. Das hat uns für dieses Jahr besonders motiviert", sagt Niclas Henle. Der Waldkircher gehört zu Fetepetete, dem zehnköpfigen Kollektiv aus jungen Erwachsenen, das seit fünfzehn Monaten elektronische Clubmusik ins Elztal bringt. Diesen Samstag findet ihr kleines Open Air-Festival zum zweiten Mal statt, wieder rund um den Pavillon in der Schlettstadtallee am Fuße der Burgruine Kastelburg. Was neu ist: "Da die Kosten für Infrastruktur und Sicherheit im Vergleich zum Vorjahr angestiegen sind, wird 'Beats in der Allee' erstmals Eintritt kosten", sagt Niclas.


Des Weiteren werden mit Sascha Sibler und DPlay zwei Headliner das Festival anführen. Sibler kommt aus München. Dort ist er Resident-Disc Jockey im Club Bob Beaman, dessen Betreiber seit der Eröffnung Ende 2010 auf die wichtigsten Bestandteile eines Clubs setzen: Musik und Klang. Im Bob Beaman gibt es kaum Deko und Sitzmöglichkeiten, die Wände sind mit Holz vertäfelt, und das Soundkonzept stammt von einem bekannten Architekturbüro. Zurück zu Sibler. Seit etwas mehr als drei Jahren verbringt der 25-Jährige jede freie Minute im Studio, manchmal alleine, dann wieder mit Produzenten wie Santé oder Daniel Bortz. Wie diese legt Sibler großen Wert auf perfekt ausproduzierte Drum Loops, warme, harmonische Synthesizerklänge und Vocal-Fetzen, Musik, die im Club genauso berührt wie unter freiem Himmel.

Dirk Gottwald alias DPlay kommt aus Essen. Er ist einer der Schlüsselfiguren des deutschen House-Revivals der Mitnullerjahre. Sein Online-Forum Deep Groove war eine bekannte Plattform für Liebhaber tiefenlastiger Grooves. Zusammen mit den Produzenten und Disc Jockeys Langenberg und Manuel Tur gründete er das inzwischen stillgelegte Label Mild Pitch. Darauf erschienen eigene Stücke, Tracks und Remixe befreundeter Künstler wie Jacob Korn oder Steve Bug. Mit dem Label als Visitenkarte ging es für DPlay auch zu Mild Pitch-Nächten in Clubs wie dem Robert Johnson (Offenbach), Trouw (Amsterdam) und in die Panoramabar (Berlin) - Orte, an denen er seine Qualitäten als erfahrener Disc Jockey bestens unter Beweis stellen konnte.

Aus der Region stehen am Mischpult: die Freiburger Eiskaltes Händchen (Weekends), Shaddy (Foul & Sunk) und Agent Schwiech (tageins). Auch dieses Jahr kommt der Überschuss einem wohltätigen Projekt zu Gute. Der Benefizcharakter soll erhalten bleiben, so Mitveranstalter Henle.

DPlay - Uhlala at Goethebunker

Quelle: Soundcloud


Verlosung

fudder verlost zweimal zwei Gästelistenplätze für Beats in der Allee mit Sascha Sibler und DPlay in Waldkirch am Samstag, 29. Juni 2013, 14 Uhr. Um an der Verlosung teilzunehmen, schickt einfach eine Mail mit dem Betreff "Beats in der Allee", eurem Namen und eurer Adresse an gewinnen@fudder.de. Einsendeschluss ist Freitag, 28. Juni 2013, 8 Uhr. Die Gewinner werden sofort nach dem Ende der Verlosung per E-Mail informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

Mehr dazu:

Was: Beats in der Allee - Benefiz-Open-Air für elektronische Musik
Wann: Samstag, 29. Juni 2013, 14 - 22 Uhr.
Wo: Schlettstadtalle, Waldkirch, Google Maps-Link.
Tickets: VVK: 5 Euro, TK: 7 Euro.