Samstag: Beats in der Allee - Elektro-Open-Air in Waldkirch

Bernhard Amelung

Fetepetete ist ein zehnköpfiges Kollektiv junger Menschen aus Waldkirch, die musikalisch frischen Wind ins Elztal bringen möchte. Diesen Samstag steigt mit "Beats in der Allee" ihre erste Party: Ein Benefiz-Open-Air für elektronische Musik.



"Wir denken, die Stadt Waldkirch und die Jugend vor Ort sind bereit für frischen Wind in der örtlichen Veranstaltungslandschaft und einen musikalischen Umschwung", sagt Niclas Henle. Für beides möchte der Waldkircher gemeinsam mit einem insgesamt zehnköpfigen Kollektiv aus jungen Erwachsenen sorgen, die sich vor kurzem in der Rechtsform einer Gesellschaft des bürgerlichen Rechts zusammengeschlossen haben und die den Namen Fetepetete führt.


Fetepetete - das klingt nach einem dadaistischen Lautgedicht oder einem Sprachverdreher, der einem zu frühmorgendlicher Feierzeit rausrutscht, wenn der Kopf schon ein wenig durcheinander ist. Aus einer solchen Situation könnte der Name auch entsprungen sein, denn Henle und seine Freunde haben bisher lediglich im Bekanntenkreis kleinere, "eigentlich nicht nennenswerte Parties" veranstaltet.

Musikalisch frischer Wind auf offener Bühne

In Zusammenarbeit mit den Jusos aus dem Landkreis Emmendingen hat das Fetepetete-Team in den vergangenen Wochen ein erstes großes Projekt auf die Beine gestellt: "Beats in der Allee" - ein Benefiz-Open-Air für elektronische Musik, das am Samstag, 23. Juni 2012, in der Schlettstadtallee in Waldkirch stattfinden wird. Die Waldkircher Jungveranstalter möchten damit an die Tradition des Open-Air-Konzerts "Rock in der Allee" anknüpfen, das über 25 Jahre Bestand hatte, 2010 jedoch zum letzten Mal stattfand.

Henle erklärt das Konzept wie folgt: "Wir verfolgen in Grundzügen dasselbe Anliegen wie 'Rock in der Allee'. Wir möchten der Jugend unserer Stadt und aus der Region etwas bieten. Ein Teil der Einnahmen soll einem guten Zweck zukommen. Nur die Musik wird anders sein, nämlich elektronischer Natur." Sie alle fühlten sich der elektronischen Clubmusik sehr verbunden, so der Waldkircher Neu-Veranstalter. Gerade deshalb versuchten er und das neugegründete Fetepetete-Team, ihrer Vorstellung von Tanzmusik im Viervierteltakt auch eine Plattform in Waldkirch zu bieten.

Das Programm kann sich sehen lassen. Im Line-Up werden zum einen Shaddy und Agent Schwiech, Freiburgs Gralshüter klassischer House- und Disco-Kultur, geführt. Zum anderen wird das DJ-Duo Subjkts zeitgenössische und ältere Spielformen britischer Bassmusik an die Elz bringen. Daniele Sofia alias Shuja wird mit dem erfahrenen Percussionisten Marcel "Marcelinho" Wehrle für druckvoll-perkussiven Tech House sorgen. Abgerundet wird das musikalische Programm durch den Freiburger DJ und Veranstalter Benjamin Hämmerle alias Eiskaltes Händchen, dessen keinemusik- und Souvenir-Bookings "total den Geschmack" von Henle und seinem Team treffen.

"Wir wollten absolut keine Kommerzkacke machen", begründet Henle die programmliche Zusammenstellung. "Uns geht es um die Musik, die Leute und die Stadt. Mit unserer Veranstaltung wollen wir auch niemanden ansprechen, der beim DJ nach Acts wie David Guetta oder Martin Solveig nachfragt."



Nachgefragt und erhebliche Vorarbeit geleistet haben das Fetepetete-Team sowie die örtliche Juso-Gruppe, um die Veranstaltung von der Stadt genehmigen zu lassen. "Wir möchten eine freie und offene Stimmung vermitteln, arbeiten aber auch eng mit der im Ort ansässigen Polizei und privaten Sicherheitsleuten zusammen, damit einer Durchführung des Open-Airs nichts im Wege steht. Die Stadt hat uns eine Genehmigung bis 22:30 Uhr gewährt, danach geht es in der Tanzschule Waldkirch weiter", so Henle. Bis dahin sollte es auch keine Beschwerden der Anwohner geben, zeigt er sich sicher. Dennoch werde sich das Fetepetete-Team noch einmal persönlich mit den unmittelbaren Anwohnern der Schlettstadtallee in Verbindung setzen und versuchen, ihren Lärmschutzanliegen entgegenzukommen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt von "Beats in der Allee" ist außerdem der Benefizcharakter. Ein Teil der Einnahmen wird an die gemeinnützige Organisation "Hoffnung für Kinder im Elztal und in Seitentälern e.V." gespendet. Und so erhoffen sich die zehn Waldkircher neben sommerlichen Temperaturen für diesen Samstagnachmittag vor allem eines: ein friedliches Festival mit Soul und Spirit, der jedem Festivalbesucher ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Mehr dazu:

Was: Beats in der Allee - Benefiz-Open-Air für elektronische Musik
Wann: Samstag, 23. Juni 2012, 14 bis 22 Uhr. Ab 22:30 Uhr: Aftershowparty in der Tanzschule Waldkirch
Wo: Open-Air: Schlettstadtallee, Waldkirch, Aftershowparty: Kastelbergstraße 19, Waldkirch-Kollnau
Eintritt: Open-Air: Eintritt frei, Aftershowparty: 5 Euro