Konzert

Salomea bringt Urban Jazz ins Freiburger Kulturaggregat

Inanna Tribukait

2018 stand die Kölner Band Salomea im Finale des Neuen Deutschen Jazzpreis, im Juni desselben Jahres veröffentlichte die Band ihr erstes Album. Anfang August kommen sie ins Kulturaggregat nach Freiburg.

Improvisation, Elekto-Beats, facettenreiche Vocals: Die Band hat ihre Musik bereits in Deutschland, den Niederlanden, Dänemark und Marokko gespielt und ist am 3. August im Kulturaggregat zu sehen.




Gemeinsam mit ihren Bandkollegen Yannis Anft (keys), Oliver Lutz (bass) und Leif Berger (drums) hat Frontfrau Rebekka Salomea eine eigensinnige Klangsprache erarbeitet, bei der Urban Jazz mit Experimental Hip Hop kombiniert wird, und komplexe kompositorische Strukturen schafft. Sie arbeiten bereits am nächsten Album, welches Ende 2019 erscheinen soll.
  • Was: Salomea im Kulturaggregat
  • Wann: Samstag, 3. August, Einlass um 19 Uhr, Konzertbeginn um 20 Uhr
  • Wo: Kulturaggregat Freiburg, Hildastraße 5
  • Eintritt: 8 Euro regulär; für Schüler und Studenten 5 Euro