Russisch-Abi: Wie war's?

Sophia Spillmann

Und natürlich haben wir auch die anderen Abiturienten der Stadt nicht vergessen, die ebenfalls noch geschuftet haben, während ihre Stufenkollegen wahrscheinlich den Rausch von gestern Abend ausschliefen: Sophia war heute mittag an der Freien Waldorfschule in der Wiehre, und hat bei Schülern der Freien Waldorfschule St. Georgen nachgefragt, wie denn das Russisch-Abitur gelaufen ist.



Simon & Ruven

"Wir hatten uns auf Landeskunde vorbereitet, aber stattdessen kam, völlig unerwartet, 'Kirschgarten' dran. Die Fragestellung fanden wir teilweise recht schwierig, vor allem vom Vokabular her, aber es war machbar. Nervös waren wir nicht, eher erleichtert, dass die schriftlichen Prüfungen für uns auch endlich rum sind. Heute Abend gehen wir ins Palladium saufen."




Eva & Charlotte

"Wir hatten auch gehofft dass Landeskunde dran kommt, da 'Kirschgarten' klar das schwerste Thema war. Die Fragestellung war nicht einfach, vor allem wegen der unbekannten Vokabeln. Wir sind froh dass wir es jetzt hinter uns haben. Weil Russisch ein schweres Fach ist, waren wir heut' Morgen auch etwas nervös  Abends gehts ab ins Palladium und morgen zu einer Stufen-Party."

Karen

"'Kirschgarten' war ganz klar das schwerste Thema das drankommen konnte. Auch ich hatte gehofft, dass der Schwerpunkt auf Landeskunde liegen würde. Die Fragestellung war teilweise kompliziert, im Endeffekt ging es aber trotzdem. Ein bisschen nervös war ich heute Morgen schon. Heute Abend gehe ich ins Palladium feiern!"

Till

"Ich war ziemlich erstaunt, dass 'Kirschgarten' drankam, alle hatten sich eher auf Landeskunde vorbereitet. Die Fragestellung hatte es in sich, vor allem die 2. Frage war nicht einfach. Trotzdem habe ich ein ganz gutes Gefühl. Nervös war ich nicht. Jetzt wird erstmal gefeiert, meine Freundin wartet schon mit 'nem Jägermeister auf mich. Heute abend gehts vielleicht ins Palladium, aber auf jeden Fall morgen zur großen Stufen-Haus-Party!"

Tobias

"Ich hatte zwar auch eher auf landeskundliche Themen gelernt und fand' die Fragestellung recht schwer. Trotzdem habe ich ein sehr gutes Gefühl. Russisch ist eins meiner besten Fächer. Sorgen mache ich mir deshalb keine, und nervös war ich auch nicht. Jetzt gehe ich erstmal Saufen, heute Abend ins Palladium und morgen auf Merlins Stufenparty."