Runzmattenweg: Jugendgruppe überfällt 18-Jährigen

David Weigend

Am Sonntagfrüh um kurz vor 1 Uhr haben fünf bis sieben Jugendliche einen 18-Jährigen getreten, geschlagen sowie ihm Geldbeutel und Handy gestohlen. Die Attacke begann mit dem Ausspruch: "Gib mir deinen Geldbeutel oder ich zieh' Messer!"

Der Raubüberfall ereignete sich an der Straßenbahnhaltestelle Runzmattenweg. Der Geschädigte gab an, die fünf bis sieben Jugendlichen seien 15 bis 17 Jahre alt gewesen und hätten "südländisch" ausgesehen.


Das 18-jährige Opfer hatte zusammen mit den Tätern die Straßenbahn (Linie 3) beim Bertoldsbrunnen betreten. Als er an der Haltestelle Runzmattenweg ausgestiegen war, wurde er von der Gruppe bedroht. Der 18-Jährige wurde getreten und geschlagen. Nachdem er seinen Geldbeutel herausgegeben hatte, stellten die jugendlichen Räuber fest, dass sich in der Geldbörse kein Geld mehr befand. Sie gaben sich dann mit dem Handy ihres Opfers zufrieden.

Die Ermittler der Kriminalpolizei Freiburg hoffen auf Zeugen, insbesondere auf Straßenbahnbenutzer, die ebenfalls die Linie 3 am frühen Sonntagmorgen, kurz vor 1 Uhr, gen Westen benutzt haben. Telefon: 0761 / 882-4884.