Rothausbahn Eröffnung am Feldberg

Sophie Guggenberger

In dieser Schneesaison gibt es wieder einige Neuerungen im Liftverbund Feldberg: Der neue 4-er Sessellift "Rothausbahn" wird Snowboarder und Skifahrer ab dem 15. Dezember 2006 schneller und relaxter auf die Piste bringen. Nach siebenmonatiger Bauzeit wird die "Rothausbahn" am kommenden Freitag feierlich freigegeben und anschließend den Betrieb aufnehmen.

Die "Rothausbahn" transportiert auf der Strecke des ehemaligen, sehr steilen Ahornbühl-Schlepplift jetzt auch Snowboarder und  Familien bequem und schnell zur längsten, teilweise beschneiten Abfahrt ins Skigebiet Feldberg. Die Fahrzeit beträgt ca. 5.19 Minuten bis knapp 4 km Pistenvergnügen vor einem liegen.


Bei der Talstation der "Rothausbahn" entsteht zudem eine neue Wintersport-Service-Station mit Ski- und Snowboardschule. Eine weitere Attraktion im Fahler Gebiet wird die rasante Freeride-Strecke sein: Boarden und Skifahren im Tiefschnee in einem von Pistenmaschinen unberührten Gebiet.



Passend zum Snowboard D-Day findet am kommenden Samstag, 16. Dezember 2006, ab 11.00 Uhr am Feldberg/Grafenmatt der 24-stündige Feldberg-Alarm statt.

Web: Liftverbund Feldberg