Rollerdieb rast auf Polizeikontrolle zu

Markus Hofmann

Um mit seinem gestohlenen Roller einer Polizeikontrolle zu entgehen, ist am Montagmorgen gegen 2.00 Uhr ein polizeibekannter 17-Jähriger im Stadtteil Weingarten ungebremst auf einen kontrollierenden Polizeibeamten zugerast. Der Polizist konnte nur durch einen Sprung zur Seite eine Kollision verhindern.

Eine Polizeistreife hatte wegen vorausgegangener Rollerdiebstähle eine Kontrollstelle im Bereich Badenweilerstraße/Laufener Straße aufgebaut, als zwei Roller in Richtung Kontrollstelle fuhren. Als die das Polizeifahrzeug bemerkten, versuchten beide zu flüchten. Einem Rollerfahrer mit Sozius gelang dies. Der andere, ein polizeibekannter 17-Jähriger, konnte gestellt werden. Dabei stürzte er - der Abstand zwischen dem Polizeikombi und eine angerenzende Hecke war zu schmal- , stand aber sofort auf und weiter rannte. Sekunden später wurde er vorläufig festgenommen. Er war alkoholisiert und besitzt keinen Führerschein. Der Roller war gestohlen.


Inzwischen laufen die Ermittlungen nach dem zweiten Rollerfahrer und seinem Sozius auf Hochtouren. Die beiden Flüchtenden sind inzwischen weitgehend identifiziert. Die Ermittlungen dauern an.