Restaurant-Neueröffnungen: Scherazade und Shaolin

Gina Kutkat

Zwei neue Lokale sind in der Freiburger Innenstadt eröffnet worden. Das China-Restaurant Shaolin in der Fischerau und das arabische Lokal Scherazade in der Passage zwischen Post und Karma. Hier die wichtigsten Infos zum Reinlöffeln.



LingLi Dixa hat ihr Restaurant Shaolin nach dem Feng Shui-Prinzip eingerichtet. Die ursprüngliche Architektur mit Holzdecke und Kachelofen wurde mit chinesischen Accessoires verziert. "Mir gefällt besonders das Wasser der Fischerau, das draußen ruhig vorbeifließt", sagt die Geschäftsführerin, die früher das Chinahaus Peking in Littenweiler geleitet hat.


Mittags gibt es für 5,90 gesundes Essen vom Buffet - und zwar all you can eat. "Wir verwenden keine Geschmacksverstärker und legen viel Wert auf Gemüse", so LingLi Dixa.



Der Ägypter Hany Ibrahim hat sein Restaurant Scherazade erst am vergangenen Dienstag im ehemaligen OZtralia eröffnet. Der Name stammt von der schönen Erzählerin Scherazade aus 1001 Nacht. Sie ist das Synonym des Sinnlichen in der orientalischen Welt. Diese Sinnlichkeit versucht Hany Ibrahim auf Speisen und Getränke in seinem Restaurant zu übertragen. Ibrahim war in den vergangenen drei Jahren im Divan beschäftigt, quasi auf der anderen Straßenseite. Jetzt führt er zum ersten Mal ein neigenes Restaurant.

Arabisch-marokkanische Gerichte gibt es hier in Form von orientalischen Vorspeisen (Mazza) wie Zeitun, Tahina oder Hummus. Auch Tajines, die beliebten marokkanischen Schmorgerichte, gibt es in verschiedenen Variationen, genau so wie Couscous. Die Vorspeisen kann man je nach Belieben einzeln (3 Mazza für 6 €), zu zweit (6 Mazza für 11 €) oder zu viert (12 Mazza für 18 €) verköstigen. Die täglich wechselnden Mittagsgerichte gibt es für 5,50 Euro.

Mehr dazu:


Shaolin

Fischerau 28
79098 Freiburg
0761 - 1375633

Öffnungszeiten

Täglich von 11.30 Uhr bis 15 Uhr und 18 Uhr bis 23 Uhr, kein Ruhetag

Scherazade

Eisenbahnstr. 58-62
79098 Freiburg
0761 - 2178515
Website

Öffnungszeiten

Täglich von 11.30 Uhr bis 22.30 Uhr, durchgehend warme Küche, kein Ruhetag