Rechteckig, praktisch, gut: DVD-Automaten

Adrian Hoffmann

DVD-Automaten sind überall im Kommen. In Freiburg gibt es schon mindestens drei. Die Verleiher haben gegenüber normalen Videotheken einen Vorteil: Die Kunden müssen sich nicht nach Öffnungszeiten richten und können sich Filme 24 Stunden am Tag holen.

Hans-Jürgen Denes formuliert es hart, aber ehrlich: “Seit ich einmal einen DVD-Automaten benutzt habe, war ich in keiner Videothek mehr.” Für den 24-jährigen Student des Bauingenieurwesens ist der Verleihraum von Quick-DVD in der Habsburgerstraße 29 (einen zweiten Quick-DVD gibt es in der Merzhauserstraße 4) der günstigste Platz, auf dem sich ein Verleih niederlassen kann ? er liegt direkt neben seiner Wohnung.Denes gehört zu den Stammkunden und leiht für seine Freundin Rebbeca und sich jede Woche mindestens drei Filme aus, für insgesamt fünf bis zehn Euro. Er verkörpert exakt das Bild, das man von Menschen, die regelmäßig Filme ausleihen, im Kopf hat. “Manchmal bin ich zu faul, noch mal aus der Wohnung zu gehen und den Film zurückzugeben”, sagt er und lacht.Vor einem dreiviertel Jahr hat in Freiburg mit Movie-DVD in der Elsässer Straße 59 der dritte automatisierte DVD-Verleih aufgemacht. Joachim Peters, der 40-jährige Verleihchef, führt den Erfolg vor allem auf die Preise und den Service (Popcornautomat und Sitzgelegenheit bei Wartezeiten) zurück. “Das Geschäft läuft gut. Ich bin zufrieden”, sagt er. Wenn noch mal eine solch passende Fläche in Freiburg zu haben sei, denke er über eine Expansion nach.Auch bei den Preisen haben DVD-Automaten einen Vorteil gegenüber Videotheken: Hier kann man einen Film im Stundentakt ausleihen, drei Stunden kosten beispielsweise 1 Euro, sechs Stunden 1,50 Euro, zwölf Stunden 2 Euro ? und in der Videothek kostet ein Video mindestens 2,50 Euro, weil hier ein Tag als Entleihzeit berechnet wird.In Großstädten boomen DVD-Automaten am meisten. In München gibt es jetzt 100 Stück, davon 20 in U-Bahn-Stationen. In Baden-Württemberg gibt es die meisten Automaten in Stuttgart.So geht's:Um sich eine DVD am Automaten ausleihen zu können, muss man eine Kundenkarte des Verleihers haben. Außerdem muss man seinen Fingerabdruck hinterlassen. Filme leiht man dann mit Karte und Fingerabdruck aus, damit Minderjährige keinen Zugang zu Horror und Hardcore haben. Für Anmeldungen von Neukunden haben die Freiburger DVD-Verleiher wie folgt geöffnet: Quick-DVD: Montag bis Samstag, 17 bis 20 UhrMovie-DVD: Montag bis Samstag, 16 bis 20 UhrWenn Ihr noch mehr DVD-Automaten in Freiburg kennt, meldet Euch bei uns:redaktion@fudder.de

Update 14.2. 2006: Ein User hat uns auf zwei weitere DVD-Automaten hingewiesen, die von der Firma Easy-DVD24 betrieben werden:- Haslacher Straße 78- Schwarzwaldstraße 75