Realschulabschlussprüfung Englisch 2012: Wie war's?

Antonia & Hoeft

Was gibt’s Schöneres, als bei herrlichem Sonnenschein eine Abschlussprüfung zu schreiben? Richtig: Sie abzugeben! In Baden-Württemberg standen heute die Realschulabschlussprüfungen mit dem schriftlichen Prüffach Englisch auf dem Programm. Wie's bei den Prüflingen an der Emil-Thoma-Realschule gelaufen ist:



Yannick, 17 Jahre

„Mein erster Gedanke war: 'ziemlich leicht'! Ich wurde realtiv gut in Englisch eingereicht, und von daher war es kein Problem und ich war schnell fertig.

Es gab verschiedene Themen zu denen man vier Aufgaben bearbeiten musste. Das große Rahmenthema über der Arbeit war eine Weltumsegelung eines 14 Jährigen Schülers aus England, der von Cornwall bis nach Frankreich am Atlantik gereist ist mit seinem Segelboot - und das in 9 Monaten.

Zudem mussten wir dann Teile bearbeiten wie Grammar und Translation, und dann mussten wir noch eine Story schreiben von 120 Wörtern.

Ich war eigentlich überhaupt nicht nervös vor der Arbeit und hab mich ehrlich gesagt auch nicht groß vorbereitet, außer auf Mathe, die wir nächste Woche schreiben. Als ich die Arbeit abgegeben habe, war ich der Erste. Ich bin ziemlich lässig pfeifend aus dem Zimmer gelaufen."

 

Benjamin, 15 Jahre


"Mein erster Gedanke war 'Oh Gott' - weil Englisch eigentlich nicht so mein Fach ist.

Die Englischprüfung lief ganz okay. Ich konnte zwar frühstücken, aber ich war schon aufgeregt. Heute treff ich mich noch mit meiner Freundin und geh ins Strandbad. Mein letzter Gedanke war 'Endlich ferig!'"

Laura, 17 Jahre


"Es lief ganz gut, dafür das ich nicht die Beste in Englisch bin. Letzte Woche war ich sehr nervös, aber heute Morgen eigentlich nicht mehr, weil ich mir gedacht habe, dass die Prüfung wie eine ganz normale Klassenarbeit ist - nur dass sie mehr zählt.

Heute werde ich noch ein bisschen feiern gehen und treffe mich dann bei einer Hauptversammlung von der Fasnachtzunft. Mein letzter Gedanke war 'Juhu endlich fertig' und ' nur noch eine Prüfung und dann bin ich fertig!'"

Viktoria, 19 Jahre


"Ich hoffe, dass ich wenigstens eine drei bekomme, weil ich mich nicht so gut vorbereitet habe. Am Anfang war ich nervös, aber in der Prüfung ging es dann.

Bei dem schönem Wetter geh ich heut wahrscheinlich feiern wie alle Anderen. Mein letzter Gedanke war erst einmal 'Zum Glück hab ich es hinter mir' aber dann ' Hoffentlich muss ich nicht wiederholen!'"

Alan, 16 Jahre


"Mein erster Gedanke war 'Nicht so schwer wie in den Übungen, die wir gemacht haben!' Die Prüfung lief eigentlich richtig gut. Ich hab mich wochenlang vorbereitet und daher war ich auch gar nicht nervös. Heute geh ich definitiv erst einmal feiern . Als ich das Zimmer verlassen habe, dachte ich nur ' Endlich hab ich es hinter mir!'“

 

Jojo, 18 Jahre


„Mein erster Gedanke war 'Geil – total einfach!' Die Abschlussprüfung war sau einfach, also im Vergleich zu den anderen Jahren, die war eigentlich fast geschenkt. Heut morgen war ich ein bisschen nervös und hab mir erst gedacht 'trinkste ein bisschen Alkohol' aber ich war dann doch vernünftig und habs gelassen.

Leider hab ich in der Arbeit zuviel gemacht. Ich hab zwei Teile statt nur einem Teil bearbeitet. Heut treff ich mich mit Freunden und mach Party! Mein letzter Gedanke war 'Endlich ist es vorbei!'“

 

Mehr dazu: