Raubüberfall an Straßenbahnhaltestelle in Freiburg-Weingarten

fudder-Redaktion

An der Straßenbahnhaltestelle "Rohrgraben" wurden am Dienstagabend zwei junge Leute überfallen. Die Täter sprachen Englisch.

Die Polizei sucht Zeugen eines Raubüberfalls, der sich am gestrigen Dienstag gegen 20 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle "Rohrgraben" in Freiburg-Weingarten ereignet hat.


Ein 18-jähriger Mann und eine 23-jährige Frau liefen von der Straßenbahnhaltestelle in Richtung Haslacher Straße.

Dort wurden sie von drei bislang unbekannten Tätern mit einem Messer und einer Pistole bedroht und zur Herausgabe ihrer Wertgegenstände aufgefordert.

Die Opfer gaben den Tätern ihre Rucksäcke mit iPad, Bankkarten und Bargeld. Anschließend flüchteten die Räuber in die Haslacher Straße stadteinwärts.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Einer, ein Schwarzafrikaner, hatte eine Pistole und trug eine schwarze G-Star-Jacke sowie ein Käppi, die anderen sahen "europäisch" aus. Alle sprachen Englisch, waren etwa 1,80 Meter groß und 16 bis 20 Jahre alt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen eingeleitet und bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07618825777.