Rapport von Nord: SC Freiburg gegen Hamburger SV

SC-Rapporter

Die nächste unnötige Niederlage: Das SC-Spiel gegen Hamburg war das Spiel des Oliver Baumann. Nach seinen drei Jahrhundert-Fehlern diskutiert ganz Freiburg über ihn - der Rapporter hält es mit den Ultras auf Nord: "Oliver Baumann, Oliver Baumann!"

 

Vor dem Spiel

 
Der SC Freiburg muss sich fühlen wie Sisyphos. Jener Knilch aus der griechischen Mythologie rollt immer und immer wieder einen Stein einen Berg hoch - und immer, wenn er oben angekommen ist, rollt der Stein auf der anderen Seite wieder runter. Der SC versucht jetzt zum 10. Mal dieses Jahr zu gewinnen. Grauenhaft. Mythisch.

Hoffnung macht nur eine Statistik des Kicker: Bundesliga-Spiele am Sonntagnachmittag sind danach mit im Schnitt 4,56 Treffern die torreichsten der laufenden Saison. Auf welcher Seite diese fallen, weiß die Statistik aber nicht. Wir wissen's jetzt – und wüssten es lieber nicht.

 

Das Spiel

Vom Spielgeschehen zu berichten, ist heute in etwa so, wie einen Film mit Jessica Alba Nacktszenen zu schauen: Wir spulen vor, zu den entscheidenden Szenen. 36. Minute. Langer Ball aus der HSV-Abwehr, Olli Baumann eilt heraus und denkt sich: Immer ist alles so langweilig in dieser Bundesliga, nie passiert mal was Witziges – und unterläuft den Ball, statt ihn wegzubolzen. Beister macht ihn rein. Nord feiert Baumann trotzig, die Haupt schaut irritiert: Ist das grade wirklich passiert?

Wieder spulen wir vor, der Rest ist egal: 53. Minute. Baumann kommt raus, läuft am Ball vorbei, läuft ihm hinterher, will ihn sich schnappen, langt daneben, fliegt auf den Boden, schaut entsetzt, schaut wütend, schaut verloren. Nord ist kurz still. Dann von vorne: „Oliver Baumann, Oliver Baumann!“

Wir spulen ein drittes Mal vor - 76. Minute.

Wie der Reporter bei FIFA auf der Playstation sagen würde: Ein Schüsschen von Lasogga. Und was macht Olli Baumann? Wie jeder gute Torwart der Olli mit Vornamen heißt, lässt er das Schüsschen nach einem missglückten Fangversuch nach vorne wegprallen, van der Vaart kickt den Ball ins leere Tor.

Das Gerücht „Olli Baumann wäre gestern Abend mit Waldi Hartmann im Dreieck gewesen“, macht jetzt die Runde – der Rapporter ist wie auch die Ultras anderer Meinung: „Oliver Baumann, Oliver Baumann!“ Sein Kredit ist lange nicht verbraucht.

Die Könige des Platzes

Die Nordtribüne. Einen Torwart auch nach drei solchen Eiern zu feiern, das war vorbildlich und grade in der Post-Enke-Ära ganz großer Sport.

 

Die Nicht-Könige des Platzes

 
Alle „Fans“, die Oliver Baumann auspfeifen, ihn in Kommentaren fertig machen oder gar „Baumann auf die Tribüne!“ fordern. Nicht gut ist das, nicht gut.  

Nach dem Abpfiff

Euro-League, DFB-Pokal, Bundesliga: Wer auf drei Hochzeiten tanzt, hat irgendwann keinen Bock mehr auf Walzer. Die nächste Woche bietet Entspannungspause und sollte daher jetzt ganz gelegen kommen.

Der Rapporter hofft nächstes Wochenende besonders auf dreierlei: drei verdammte Punkte gegen Nürnberg, dass Darida uns endlich zeigt, was vier Millionen in Pässen und Tricks sind, und dass Olli Baumann wieder beweist, dass er der beste Keeper Deutschlands ist.



PK nach HSV

Quelle: YouTube

Mehr dazu: