Räuber bedroht zwei junge Männer in der Eisenbahnstraße mit Klappmesser

fudder-Redaktion

Auf Geld, Ausweis und Handy hatte es ein Räuber in der Eisenbahnstraße abgesehen. Der Mann bedrohte zwei junge Männer mit einem Klappmesser und konnte Bargeld erbeuten.

  Zwei junge Männer, 20 und 21 Jahre alt, waren gegen 1:43 Uhr in der Nacht zum Freitag in der Eisenbahnstraße, Ecke Rotteckring, unterwegs, als sie von hinten durch eine unbekannten Mann angesprochen wurden – er forderte Bargeld, Handy und Ausweis.


Die beiden jungen Männer drehten sich um und bemerkten, dass der Täter ein Klappmesser in der Hand hielt, und sie damit bedrohte. Der 20-Jährige gab dem Täter sein Bargeld heraus, aber verweigerte die Herausgabe seines Handys und seines Ausweises. Als Passanten den Vorfall bemerkten, flüchtete der Täter in Richtung Innenstadt.

Er wird wie folgt beschrieben:
  • circa 1,70m groß;
  • dunkle kurze Haare und dunkler Teint;
  • kräftige Statur;
  • bekleidet mit einer blauen Jeans und einem dunklen Kapuzenpulli;und
  • er sprach deutsch mit Akzent.
Das Klappmesser war circa 15 bis 20 Zentimeter groß und hatte einen roten Griff.

Die Kriminalpolizei Freiburg bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich unter 0761/8825777 zu melden.