Qwiki: Die Multimedia-Enzyklopädie

Christoph Müller-Stoffels

Das Internet ermöglicht uns den Zugriff auf eine scheinbar unbegrenzte Menge an Informationen. Will man sich zu einem Thema einen Überblick verschaffen, muß man als Nutzer die Vielzahl der gefundenen Infos aktiv einsortieren und einschätzen. Der Online-Dienst Qwiki verschafft einem einen ersten Überblick im Berieselungs-Modus: Man tippt ein Suchwort in Qwiki ein und bekommt Sekunden später einen kurzen Multimedia-Clip zum Thema gezeigt, der aus Fundstücken aus dem Netz zusammengesetzt ist.


Qwiki. Bei dem Namen denkt man zuerst an Dinge, die mit Informationsvermittlung eher wenig zu tun haben. Aber genau darum geht es bei Qwiki.


Einfach ein Suchwort in Qwiki eingetippt, und zack!, bekommt man einen kurzen Multimedia-Clip zum Thema präsentiert: Während eine neutral-freundliche Frauenstimme mit diffus asiatisch angehauchten Englisch ein wenig holpernd Informationen vorliest, die auch als Text zum Lesen angezeigt werden, gibt's Bilder zu gucken. Das hört sich banal an, ist beim ersten Mal aber ziemlich faszinierend. Zu abstrakt? Einmal den Qwiki-Beitrag zu Freiburg angucken, bitte! Ist die Qwiki-Show beendet, können verwandte Themen aufgerufen werden oder Verbesserungen angemerkt werden.



Der Online-Dienst ist dabei aber kein Wikipedia-Vorlesedienst: Qwiki-Beiträge sind nur kurz und wenig detailliert; sie liefern wirklich nur einen groben und ersten Überblick und Einstieg in ein Thema. Erstellt werden die Multimedia-Shows „on the fly“ aus dem Internet, ohne dabei von Menschen geordnet zu werden.

Ob so in der Zukunft Wissen vermittelt wird? Das Technologieblog Techchrunch zumindest ist Begeistert und vergleicht Qwiki mit einer Anwendung, die Apple 1980 vorstellte, dem Computer Knowledge Navigator. Das gute Stück sah ein bisschen aus wie das heutige iPad und funktionierte so wie Qwiki.

Mehr dazu:


  • Techcrunch: http://techcrunch.com/2010/09/27/qwiki/" titel="">Qwiki Just May Be The Future Of Information Consumption. And It’s Here Now.
  [Bild: Fotolia, Screenshot]