Punk-Rock mit Ukulele: Die Bärlauch Buben im Slow Club

Laura Wolfert

Sie hätten eine "Scheiß-drauf-Mentalität", behaupten Die Bärlauch Buben von sich selbst. Und diese Mentalität will die Freiburger Band an diesem Donnerstag auf die Bühne des Slow Clubs bringen. Welche Fähigkeit Zuschauer dabei lernen können - angeblich:



„Wäre ich ein Vögelein, ich flöge nur zu dir. Doch bin ich nicht so ein Vögelein, drum vögel ich halt hier“, heißt es im „Reiselied“ der Bärlauch Buben. Die Bärlauch Buben, das sind Leo, Joey, Timon und Washington: vier Jungs, Mitte bis Ende 20, alle aus Freiburg – auch Washington.


Sie selbst behaupten auf ihrer Facebook-Seite für das „Primitive und Taktlose berufen“ zu sein. Dementsprechend heißen ihre vorherigen Alben „Dosen-Ravioli“ und „Meine Freunde nenn ich Arschloch“.

Jetzt folgt „Kunst“ – mehr oder weniger. Dazu gehören elf Lieder, die sich bis zum Sommer 2015 angesammelt hatten und darauf im Juli veröffentlicht wurden.

Ihren ersten Auftritt hatten die Buben in der MensaBar beim Supreme im Oktober 2015.

Video: Bärlauch Buben beim Supreme - ab der 34. Minute



Damals waren Leo und Joey nur zu zweit. Timon mit Ukulele und Washington mit Bass wurden erst im November in die Bärlauch-Band eingepflanzt. Leo und Joey kennen sich seit sie kleine Sprossen im Alter von zwei Jahren sind. Ab circa 2009 haben sie angefangen, Musik in Berlin zu machen. Jetzt wollen sie aber alles ernster angehen.

Ihre Musik bezeichnen sie als Akustik-Punk-Rock. Rock und Punk mit Ukulele und Gitarre? Ja, sagen die Buben. Es sei eben mal was anderes und nicht der alltägliche, immer wiederhörende Sound. Die Jungs behaupten selber von sich eine „Scheiß-drauf-Mentalität“ zu haben. Sie sind jung, reich und wollen provozieren, wissen aber nicht, ob es angebracht ist.

Ihre Zuschauer behaupten von ihnen, dass die Bärlauch-Buben „recht schmerzfrei“ seien – ein Kompliment für die Bandmitglieder. Sie sind wie rockige Version von Käptn Peng, nur mit einer besseren Frisur.

Wer mal am Bärlauch schnuppern will, der sollte am Donnerstag um 20 Uhr im Slow Club vorbeischauen. „Nach dem Konzert kann man an der Bierflasche trinken und gleichzeitig mit beiden Händen klatschen“ - das verspricht jedenfalls Timon.

Mehr dazu:

Was: Konzert Die Bärlauch Buben
Wann: Donnerstag, 14. Januar 2016
Wo: Slow Club, Haslacher Str. 25, 79115 Freiburg [Foto: Bärlauch Buben/ZVG]