Prostituierte und ein neuer Papst

Lorenz Bockisch

Schon gewusst, wofür Kaiser Sigismund der Stadt Konstanz sehr dankbar war? In den Jahren 1414-1418 wurde in der Stadt am Bodensee ein Konzil abgehalten, um die damalige Trennung der Katholischen Kirche zu beenden. Von den damals drei amtierenden Päpsten war nur einer anwesend, sie wurden aber alle abgesetzt und ein neuer gewählt.

Damit so eine lange Konferenz einflussreicher Staatsmänner, Bischöfe und Kardinäle erfolgreich verläuft, muss auch für das wleibliche Wohl gesorgt sein. In einem offiziellen Schreiben dankte der Kaiser der Stadt dafür, insgesamt 1500 "Hübschlerinnen" herangeschaft und ihnen Unterkunft gewährt zu haben- für einen Ort mit gerade mal 6000 Einwohnern zu der Zeit eine beachtliche Leistung.