Pro Nachtleben Freiburg startet Online-Petition für die Aufhebung von Sperrzeiten

Bernhard Amelung

20.000 Unterschriften in drei Monaten: Das ist das Ziel der Bürgerinitiative Pro Nachtleben Freiburg, die jetzt eine Petition für die Aufhebung von Sperrzeiten in Freiburger Gaststätten und Diskotheken gestartet hat.

Seit Mittwoch Morgen kann auf openPetition, der Internetplattform für Online-Petitionen, eine Petition unterstützt werden, die sich für die Aufhebung der Sperrzeiten in Freiburger Gaststätten und Discotheken einsetzt. Für die Petition verantwortlich zeichnet die Bürgerinitiative Pro Nachtleben Freiburg, die im September von Freiburger Veranstaltern und Clubbetreibern unter Federführung der Nachtmacher Daniel Schmitt, Joe Evers und Stefan Kron gegründet wurde.


Das Hauptanliegen der Petition sei es, sich Gehör zu verschaffen und gegenüber dem Freiburger Gemeinderat deutlich zu machen, dass sich Freiburger Veranstalter, Betreiber von Gaststätten und Discotheken, aber auch die Nutzer dieser Angebote gegen die geplante Sperrstundenverlängerung aussprechen. "Mit der Maximalforderung der Abschaffung der Sperrzeit wäre das Thema erst einmal vom Tisch", sagt Initiator Daniel Schmitt. Auch den Erhalt der bisherigen Öffnungszeiten bezeichnet er als kleinen Erfolg.

Auch in Clubs, Cafés, Kneipen, Kleiderläden und weiteren Geschäften sollen am Mittwoch noch Unterschriftenlisten für die Petition ausgelegt werden. "Ich hoffe, dass viele Personen für unser Anliegen Partei ergreifen und sich an der Petition beteiligen", so Schmitt. Die Petition läuft noch bis einschließlich 5. Februar 2014.

Bereits in der Gemeinderatssitzung vom 26. November 2013 wollen Schmitt und die Mitinitianten von Pro Nachtleben Freiburg einen Zwischenstand der Unterschriftenaktion präsentieren.

Mehr dazu: