Experimentalbühne im E-Werk

Premiere: Freiburger Schauspielschule spielt "Die Irre von Chaillot"

Gina Kutkat

Von der Seine an die Dreisam: Heute Abend feiert "Die Irre von Chaillot" auf der Experimentalbühne im E-Werk Premiere. Die Boulevardkomödie von Jean Giradoux wird unter der Regie von Greta Linz aufgeführt.

Was im Paris im 20. Jahrhundert auf der Tagesordnung stand, fühlt sich auch im 21. Jahrhundert gar nicht so weit weg an: Korruption, Geschäftemacherei, Spekulanten, Geldgier. Manche Dinge ändern sich eben nie.


Wie eine Horde Irrer der skrupellosen kapitalistischen Gesellschaft trotzt, darum geht es in dem Stück "Die Irren von Chaillot" von Jean Giradoux. Es ist eine Hommage an den gesunden Menschenverstand, die Lebensfreude und die Liebe und den Drang, die Welt verändern zu wollen.

Schülerinnen und Schüler der Freiburger Schauspielschule spielen unter der Regie von Greta Linz. An insgesamt 16 Abenden bringen sie die zauberhafte und zugleich bitter-melancholische Satire auf die Experimentalbühne des E-Werks.
  • Was: Die Irre von Chaillot
  • Premiere: Donnerstag, 4. Oktober, 20 Uhr
    Weitere Termine: 5.10., 6.10., 7. 10. sowie 11. bis 14. 10., 18. bis 21. 10. und 25. bis 28. 10., alle Termine
  • Wo: Experimentalbühne im E-Werk, Ferdinand-Weiß-Straße 6a
  • Eintritt: 17 Euro, 12 Euro ermäßigt