Postbote hilft 29-jährigem Opfer, zwei Roller-Räuber zu vertreiben

fudder-Redaktion

Am Samstagmorgen wollten zwei Rollerfahrer einen 29-Jährigen ausrauben. Ein Postbote half dem Opfer, die Angreifer zu vertreiben. Die Polizei sucht nun die Täter:

Am 12.12.2015 gegen 6 Uhr versuchten zwei bislang unbekannte Täter in Freiburg-Betzenhausen, im Bereich Hofackerstraße/Spittelackerstraße/Libellenweg, einen 29-jährigen Mann auszurauben.


Der Mann war zu Fuß auf dem Nachhauseweg als er von zwei Männern, die mit einem Roller unterwegs waren,  unter Androhung von Gewalt aufgefordert worden war, sein Handy und seine Geldbörse auszuhändigen. Der 29-Jährige kam dieser Aufforderung jedoch nicht nach sondern flüchtete durch einen Hinterhof und die daran angrenzenden Gärten. Kurze Zeit später traf der 29-Jährige in der Hofackerstraße aber erneut auf die zwei Männer und wurde wiederum aufgefordert seine Wertsachen auszuhändigen.

Die Täter steuerten hierbei wiederholt ihren Roller bedrohlich auf den Geschädigten zu und drohten, dass ihm etwas passiere, wenn er seine Sachen nicht herausgebe. Der 29-Jährige konnte dann einen Postboten durch Hilferufe auf sich aufmerksam machen, woraufhin sich die Täter ohne Raubgut in Richtung Sundgauallee entfernten.

Täterbeschreibung:

1. Täter:
  • Rollerfahrer
  • männlich
  • Ende 20/Anfang 30
  • ca. 180 cm
  • helle Haare
  • Oberlippenbart
  • evtl. Pockennarben
  • dunkle Jacke
  • feste Schuhe
  • Jeans
  • sprach deutsch
2. Täter:
  • Sozius
  • männlich
  • Ende 20/Anfang 30
  • ca. 180 cm
  • schwarze kurze Haare
  • Pockennarben
  • Ohrstecker links
  • dunkle Jacke mit Kapuze
  • sprach deutsch
  • Roller: rot, älteres Modell, ähnlich Vespa, Marke und Kennzeichen nicht bekannt.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Geschehen machen können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Freiburg unter Tel. 0761
882-5777 zu melden.