Polizist erschießt ausgebüxtes Jungrind

fudder-Redaktion

Heute um 8.40 Uhr ist ein Jungrind auf dem Weg zum Schlachthof ausgebüxt. Es flüchtete auf die stark befahrene Mooswaldallee. Dort kam es zur Kollision mit einem Auto, an dem Sachschaden entstand. Das Rind rannte weiter.

Die Polizei hatte Mühe, das Tier von der Straße zu treiben. Ein Ordnungshüter musste sich zurückziehen, als ihn das Jungrind in Todesangst angriff. Letztlich wurden die Mooswaldallee und die Brücke Richtung Gundelfingen für den Verkehr gesperrt, am Ende sogar die viel befahrene B3 in beide Fahrtrichtungen. Ein Stau entstand. Kurz darauf erlegte ein dafür ausgebildeter Polizist das Tier mit mehreren Gewehrschüssen.