Blaulicht

Polizei verhaftet Verdächtigen nach sexuellem Übergriff in der Oberau

Simone Höhl

Eine 24-jährige Frau ist Ende April vor ihrer Wohnungstür überfallen worden. Jetzt hat die Polizei in dem Fall des sexuellen Übergriffs einen Verdächtigen festgenommen.

Es war ein erschreckender Vorfall: An einem Sonntagmorgen gegen 9.30 Uhr hatte ein Mann die junge Frau am Schwabentor angesprochen.Er soll aufdringlich gewesen sein, sie konnte aber ihren Heimweg fortsetzen. Doch der Mann folgte ihr in das Mehrfamilienhaus an der Kartäuserstraße, in dem sie wohnt. Im Hausgang vor ihrer Wohnung holte der Mann sie ein und ging sie körperlich an.


Wie die Polizei mitteilte, riss er sie zu Boden, küsste und biss sie gegen ihren Willen. Er gab erst nach heftiger Gegenwehr auf und floh. Die Kriminalpolizei fahndete nach dem Täter.

Der Tatverdächtige wurde in der vergangenen Woche festgenommen

Wie sie am Donnerstag mitteilte, kam es zur Festnahme bereits vergangene Woche. Zeugen gaben den Ermittlern die entscheidenden Hinweise, die zu einem Tatverdächtigen führten. Das Polizeirevier Nord nahm den 25-jährigen Mann dann zunächst in einer anderen Sache fest, erklärte Polizeisprecher Jerry Clark: wegen Körperverletzung. Die Kriminalpolizei stellte daraufhin den Haftantrag.

Am 11. Mai erließ das Amtsgericht Freiburg Haftbefehl gegen den 25-jährigen Mann. Der Nigerianer sei dringend tatverdächtig und befinde sich in Untersuchungshaft, teilte die Polizei mit. Die Ermittlungen dauern an. "Haftgrund ist Wiederholungsgefahr", erklärte Martina Wilke, die Sprecherin der Freiburger Staatsanwaltschaft. Es seien noch mehrere Verfahren gegen den 25-Jährigen anhängig – "unter anderem auch wegen sexueller Belästigung", so die Staatsanwältin.