Blaulicht

Polizei sucht zwei Männer, die in Freiburg mit Waffen ans Autofenster klopften

Simone Höhl

Eine Frau fährt am Sonntagmorgen zur Arbeit, zwei junge Männer stoppen ihr Auto und klopfen mit Schusswaffen an die Fenster. Das berichtet die Frau der Polizei, die jetzt ermittelt.

Ihr Auto ist gegen 5.30 Uhr an der Ecke von Basler und Wiesentalstraße im Stadtteil Haslach von zwei jungen Männern angehalten worden, hat die 35-jährige Fahrerin der Polizei berichtet. "Der eine habe mit einer Schusswaffe gegen die Scheibe geklopft", bestätigt Polizeisprecher Walter Roth auf BZ-Anfrage. Der zweite Mann sei an die Beifahrertür herangetreten und habe auch eine Waffe gehalten. Die Frau fuhr schleunigst davon.


Sie informierte die Polizei, die das ernst nehme, sagte Roth: "Die Kollegen vom Posten Haslach ermitteln." Hintergrund und Motiv seien bisher unklar. Die beiden Männer hätten nicht gesprochen. "Man kann das nicht einschätzen."

Zwei Waffen und ein grüner Mantel

Die Autofahrerin beschrieb die beiden Männer wie folgt: 15 bis 20 Jahre alt und mit 1,65 bis 1,70 Meter recht klein, kurze Haare und helle Haut. Einer sei ganz schwarz gekleidet gewesen, der andere habe einen grünen Mantel getragen.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Bedrohung und Nötigung sowie Verstoßes gegen das Waffengesetz. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, soll sich unter Tel. 0761/12056-0 oder beim Revier Freiburg-Süd unter Tel. 0761/882-4421 (rund um die Uhr) melden.

Mehr zum Thema: