Nach Schüssen im Stühlinger

Polizei sucht Zeugen, die zur Tatzeit auf Bolzplatz gekickt haben

BZ-Redaktion

Laut Polizei haben zur Tatzeit der Schießerei in der Ferdinand-Weiß-Straße mehrere Personen auf einem Bolzplatz in der Nähe der Unterführung gekickt. Die werden nun dringend als Zeugen gesucht.

Nach der Schießerei in der Ferdinand-Weiß-Straße am vergangenen Sonntag, bei der ein 41-Jähriger durch einen Schuss schwer verletzt wurde, hat die Freiburger Kriminalpolizei eine Ermittlungsgruppe eingerichtet. Sie trägt den Titel "Unterführung".




Nach ersten Erkenntnissen der Ermittlungsgruppe sollen zur Tatzeit, am Sonntag, 29. Juli gegen 13.45 Uhr, mehrere Personen auf einem Bolzplatz in der Ferdinand-Weiß-Straße nahe der Unterführung Fußball gespielt haben.
Diese Personen kommen für die Ermittler als Zeugen in Frage und werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0761/882-5777 bei der Polizei zu melden.

Nach wie vor sind die Identität des Täters sowie dessen Aufenthaltsort unbekannt. Es werde weiterhin nach ihm gefahndet, so Polizeisprecher Walter Roth.

Mehr zum Thema: