Polizei stellt Highspeed-Vespas sicher

Markus Hofmann

Ganz schön frech: Einer Streife des Polizeireviers Freiburg-Süd sind am Sonntagmittag auf der Besanconallee zwei Roller aufgefallen, die mit 90 Stundenkilometern vor der Polizeistreife herfuhren.

Die beiden Rollerfahrer, zwei 16-jährige Schüler, wurden in Höhe der Elsässer Straße kontrolliert. Zu den technischen Veränderungen an ihrem Roller, die höchstens 50 km/h hätten fahren dürfen, machten sie keine Angaben. Heute Morgen nun wurden die Roller einer technischen Überprüfung unterzogen.


Dabei brachte es der eine Roller auf 120 Stundenkilometer. Bei dem zweiten Roller zieht sich die Untersuchung noch hin. An dem schnellen Gefährt befand sich im Tank ein so genannter "Freischalter", mit dem die Geschwindigkeitssperre aufgehoben werden konnte. Die beiden Schüler haben lediglich einen Führerschein, der sie zum Führen von Rollern bis 50 Stundenkilometer berechtigt. Gegen sie wird wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und anderem ermittelt.