Freiburg

Polizei schnappt mutmaßlichen Autoknacker nach Flucht mit Rad und zu Fuß

BZ-Redaktion

Die Polizei verfolgte am Freitag einen verdächtigen Autoknacker. Erst nach einer Flucht zu Fuß und mit dem Rad konnte der Mann festgenommen werden. Er hatte einen Hammer und Marihuana bei sich.

Nachdem der Polizei nach eigenen Angaben am vergangenen Freitag, 18. Mai, gegen 18.30 Uhr eine eingeschlagene Autoscheibe gemeldet wurde, verfolgte sie einen verdächtigen Mann nahe der Pestalozzi-Schule im Stadtteil Haslach.


Hammer, Wertgegenstände und Marihuana in der Tasche

Der Verdächtige sei vor der Polizei auf seinem Fahrrad geflohen, welches er nach einem Sturz zurücklassen musste. Daraufhin setzte er laut Polizei seine Flucht zu Fuß fort – bis die Beamten ihn einholten und er festgenommen wurde.

Der 41-jährige Tatverdächtige hätte einen Hammer, mehrere Wertgegenstände und Marihuana bei sich getragen. Das Fahrrad, auf welchem der Mann floh, sei nach Angaben der Polizei wohl ebenfalls entwendet worden – aus einer Tiefgarage im Februar.
Außerdem lägen zwei Haftbefehle wegen Körperverletzung und Betrugsdelikten gegen den Mann vor. Er sei noch am Samstag, 19. Mai, dem Haftrichter vorgeführt worden und sitze inzwischen im Gefängnis.