Freiburg

Polizei rettet Frau aus brennender Gartenhütte

BZ-Redaktion

In der Nacht zum Freitag konnte die Polizei gerade noch so eine Frau aus einer Gartenhütte am Schlierberg retten. Die 26-Jährige lag laut Polizei zuvor regungslos inmitten des Feuers.

Als eine Streife der Polizei am Freitagmorgen gegen 2.30 Uhr bei einer brennenden Gartenhütte nahe der Schlierbergstraße eintraf, erkannten die Beamten, dass inmitten des Feuers eine regungslose Frau lag. Laut Polizei gelang es ihnen, diese wachzurütteln und mit ihr ins Freie zu gehen.


Das Feuer wurde im Anschluss von der ebenfalls alarmierten Feuerwehr gelöscht. An der Hütte entstand nach einer ersten Schätzung ein Schaden im mittleren fünfstelligen Bereich. Bei der Frau bestand erst der Verdacht auf eine Rauchvergiftung, doch mittlerweile wurde sie aus dem Krankenhaus entlassen. Nach Polizeiangaben stellte sich heraus, dass die 26-Jährige obdachlos sei.

Die Polizei mutmaßt, dass sie unerlaubt in dem Garten geschlafen und dort ein Lagerfeuer entfacht hat. Es werde jedoch noch ermittelt.