Polizei Freiburg schnappt Handtaschendieb

Markus Hofmann

Raubermittlern der Kriminalpolizei Freiburg ist es gelungen, einen Handtaschenraub aufzuklären, der am 7. November 2005 in Freiburg-Zähringen begangen wurde.An besagtem Tag wurde einer 58 Jahre alte Fußgängerin im Bereich des Thuner Weges von zwei jugendlichen Radfahrern die Handtasche entrissen. Wortlos waren die Radler von hinten an die Frau herangefahren, überholten sie rechts und links und entrissen ihr im Vorbeifahren die Handtasche. Insgesamt entstand der Frau damals ein Schaden von 550 Euro. Das Raubopfer erlitt eine schmerzhafte Quetschung an der linken Hand.Raubermittlern der Kriminalpolizei Freiburg ist es zwischenzeitlich gelungen, das Delikt aufzuklären. Verantworten müssen sich ein 16-jähriger Jugendlicher und ein 18-jähriger Heranwachsender. Der 18-Jährige ist für die Polizei kein Unbekannter. Er war in der Vergangenheit immer wieder den Ermittlern im Bereich der Eigentumskriminalität aufgefallen. Gegen ihn konnte ein Haftbefehl erwirkt werden.Von den körperlichen Folgen hat sich das Raubopfer mittlerweile erholt.